Skip to content

Killt alle Spieler

...mag sich wohl der Autor dieses TV-Beitrags gedacht haben. Wie seriös dieser Beitrag recherchiert und berichtet ist, kann man in den Trackbacks auf den Golem-Bericht dazu ganz ugt nachlesen, oder eben sogar im ARD-Forum, wo sich hier ganz klar die Proteste regen, was die Panorama-Redaktion dann zu dieser Reaktion gebracht hat.

Zum Inhalt des TV-Beitrags haben Andere sich bereits recht fundiert geäußert, aber ein Punkt, der mich besonders aufregt, ist die Argumentation vom bayrischen Killerverbieter Beckstein: Der hat doch tatsächlich gesagt, die bestehende gesetzliche Regelung würde nicht genug angewendet, welshalb er eine verschärfte Regelung für absolut notwendig hält. Hallo, geht's noch? Wenn die Judikative die bestehenden Gesetze nicht so anwendet, wie die Legislative das gerne hätte, ändert diese dann so lange sinnlos an Gesetzen rum, bis einfach alles verboten ist.

Da der TV-Bericht ja die Polemik-Runde so fundiert eröffnet hat, fordere ich ein sofortiges Verbot von einseitiger Polit-Propaganda im öffentlich-rechtlichen Fernsehen. Außerdem müssen dümmlich-aktionistische Gesetzesvorschläge verboten werden, und Minister, die diese Diskussionen aufbringen sofort und fristlos aus ihren Ämtern entfernt werden, natürlich unter Verlust jeglicher Pensionsansprüche aus ihrem Ministeramt.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

HTML-Tags werden in ihre Entities umgewandelt.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen
tweetbackcheck