Skip to content

Maaßentlasserücht

Spannendes Gerücht von Sonntag nachmittag/Abend: Die dlf-NAchrichten, die ich mir ja bei Twitter als Pushmeldung kürzlich eingerichtet habe, melden, dass der Maaßen jetzt doch komplett rausgeworfen werden könnte, weil Zitat der dlf-Meldung:

Ein Sprecher des Innenministeriums sagte, es sei ein Schreiben Maaßens 
bekanntgeworden, das innerhalb des Bundesamts für Verfassungsschutz 
veröffentlicht worden sei. Dies habe massive Kritikpunkte enthalten. Die
 Äußerungen würden nun geprüft. Nach Abschluss der Prüfung werde 
Seehofer die notwendigen Konsequenzen ziehen.

Nun, das ist lustig, hatte Maaßen doch erst kürzlich nochmal rumgelogen, es hätte in Chemnitz ja keine rechtsextremen Ausschreitungen gegeben. Aber das war ja für den Oberhörster und die völlig weggetretene sPD VorsitzenDE kein Grund, den rauszuwerfen. Aber apropos Konsequenzen: Da deutet der Hörster an, er werde sich in der nächsten Woche dann mal irgendwann äußern. Andere Leute haben nicht ganz so lange gebraucht, bis sie ihren Abgang verkündet haben.

Und am Montag hat sich dann auch der Seehörster in seinem Büro eingefunden und den Schrieb, der wohl als Gerede geredet worden war, gefunden und dann doch mal befunden, dass man den Maaßen einstweilig ruhestehen lassen könne. Was mal so ganz nebenbei bereits seit Mitte September möglich und sinnig gewesen wäre. Mich würde bei Gelegenheit mal interessieren, was nun anders ist als in den vergangenen 1,5 Monaten, damit der Seehörster mal seine Aufsichtspflicht über den Nazi-Berater und Verfaschist genutzt hat.

tweetbackcheck