Skip to content

Bundesmehrror

Erinnert ihr euch noch an den Fall "Franco A"? Wo ein Soldat der Bundeswehr sich als Asylbewerber ausgegeben hat, und dann geplant haben soll, irgendwas mit Terroranschlag zu machen, was dann auf den angeblichen Asylbewerber zurückgefallen wäre? Da sind nun Hinweise bekannt geworden, dass der eben gerade kein bedauerlicher Einzelfall gewesen sein könnte, sondern dass es da noch mehr Rechtsextrem orientierte Rechtsstaatsferne Soldaten geben könnte. Unter anderem einen Soldaten aus dem Militärgeheimdienst, der Kontakt zum Bundeskriminellen Geheimdienst hat, und dem vorgeworfen wird, er hätte Personen gewarnt, dass bei denen durchsucht werden sollte.

Mir drängen sich da schon wieder gewisse Ähnlichkeiten zum letzten groß medial bekannt gewordenen rechten Terrornetzwerk auf, der NSU. Da deutet ja auch einiges darauf hin, dass die Geheimdienste tief drin steckten und Täter geschützt haben. Von daher: Wenig überraschend.

tweetbackcheck