Skip to content

Scheuerstand

Lustige Wortmeldung vom Mautminister "Doktor" Scheuer: Städte, die wegen Schadstoff-Überschreitungen von Gerichten auf Basis der EU-Gesetze Fahrverbote aufgedrückt bekommen, sollten sich doch dagegen zur Wehr setzen.

Gesetze sind beim Herrn Minister also wohl nur unverbindliche Serviervorschläge, oder wie darf ich mir das vorstellen? Und wenn Städte sich da nicht dran halten sollen, warum soll ich mich als Bürger eigentlich nicht auch nur selektiv an Gesetze halten? Immerhin schränkt das ja meine Freiheit ein, wenn ich nicht einfach so beliebige Dinge aus Läden raustragen kann, ohne dafür zu bezahlen. Und Geschwindigkeits-Obergrenzen (hihi) sind dem Herrn PhDr (das ist gar kein Doktor) ja auch lästig. Also rasen wir einfach mit 70 vor Schulen, und wenn die Polizei da einschreitet, kann man einfach auf den Herrn Minister verweisen. Warum nur habe ich das Gefühl, dass so eine Argumentation schnell zu einem Verlust des Führerschwein führen würde? Wer nimmt dem Bescheuerten mal seine Sprecherlaubnis weg, der ist nur noch peinlich.

tweetbackcheck