Skip to content

Seehamok

Vom Politischen Amoklauf der CDU-Vorkrampfenden werden tatsächlich Nachrichten verdrängt. Und zwar konkrete Kritik an den Plänen des langjährigen politischen Amokläufers Seehörster. Der will ja, dass Spionagedienste in und aus Deutschland rumschnüffeln dürfen, und hat zur Überwachung der Medien eine Schelte von Reporter ohne Grenzen eingefangen.

Und wo ich gerade beim Schnüffel bin: Der Bundesrechtsfreie Raum hat vermeldet, wieder mehr geschnüffelt zu haben, und bei der EU, wo sich das Parlament erst noch finden muss, und die Kommission ausgeklüngelt werden soll, da planen die Justizminister dann mal den Bruch von Gerichtsurteilen, indem sie die klar als Grundrechtsbruch beschiedene verdachtsfreie Speicherung von Verbindungsdaten wieder einführen wollen. Über jeder der Meldungen wäre die gleiche Echauffage angemessen wie über die unfähige Provinzpolitikerin mit erzkonservativem Gehabe, die nicht begriffen hat, dass berechtigte Kritik berechtigt ist.

tweetbackcheck