Skip to content

ComPod #745: Brexday, Teil 1

Politik. Teil eins von zwei. Mit Terror, Schnüffel und mehr.

Im ersten Teil des Podcasts für diese Woche befasse ich mich mal wieder mit der Politik. Mit dabei:

  • Terror
    • Rot-Erstmeldung
    • Rotöt
    • Rechtswehr
    • Drohklage
    • Klevachten
    • Lübckentnisse
    • Rechtsefon
  • Schnüffel
    • Passwordisterin
    • 5Gstraf
    • Huaraun
    • UNhack
    • Bankdatfragen
  • Trampel
    • Isran
  • Libruch
  • Brexament

Für Musik sorgt dabei PS22-Chorus mit dem Titel 'Life ias better with you'.

Länge: 45:39, 41,8 MB.

Feedback hier, per Mail oder bei Twitter ist übrigens immer noch ausdrücklich erwünscht. In iTunes könnt ihr den ComPod übrigens auch ganz einfach abonnieren, mit einem anderen Podcatcher den Podcast-Feed oder den Bitlove-Feed nutzen.

Backschlüssel

Große Aufregung von letzter Woche: Apple wäre gar nicht die Privatsaphären-Firma, als die sie sich immer ausgibt, weil: Eine Nachrichtenagentur hätte Aussagen von Personen, dass verschlüsselte Backups nicht gebaut worden seien, weil das FBI das nicht gewollt hätte.

Das ist die Sorte Nachricht, wo ich mir erstmal eine Weile erlaube, Hintergründe einzusammeln, Reaktionen von Personen mit eigenene Quellen zu verfolgen, bevor ich mir dazu eine eigene Meinung bilde. Die erste Reaktion (nach der Aufregung) die ich mitbekommen habe: Ja, dass Apple Backups rausgeben kann, ist kein Geheimnis. Und da sind dann auch iMessage-Konversationen drin, die originär nur verschllüsselt übertragen wurden. Wer das nicht will, kann immer noch lokale Backups machen, da kommt Apple nicht ran.

Nächste Reaktion: Gruber wundert sich darüber, wie die Reihenfolge gewesen sein soll. Apple ist nicht bekannt dafür, Änderungen voranzukündigen. Womit die Begründung (Apple tut das nicht, weil das FBI sonst rumnölt (was das FBI ja gerade wieder öffentlich tut)) nicht sinnig erscheint.

Für mich bleibt als vorläufige Erkenntnis, dass ich Backups im Netz generell nicht gut finde. Ich habe zu lange mit langsamen Netzverbindungen gelebt, als dass irgendwo im Netz ein Platz wäre, wo ich ständig Daten hinschieben wollte. Und wenn ich die dann brauche, muss ich die erst wieder stundenlang runterladen. Mal davon abgesehen, dass online-Backups eben nie so gut kontrolliert sein können wie lokale Backups. Die als verschlüsselte Backups auch schon seit zehn Jahren Passworte mit speichern. Oder kürzer: Wo ist das Problem?

Plempgierung

Meldung aus der 'also alles andere hätte mich überrascht'-Ecke: Die Regier verplempert Geld in Richtung Microsoft, um das inzwischen aus dem Support gefallene Windows 7 noch unterstützt zu bekommen. Genau wie für die sinnfreien Kohlekraftwerke ja auch Milliarden zur Verfügung stehen. Aber wehe, es kommen Forderungen nach Infrastruktur oder Geld für besonders Arme auf, da ist natürlich nichts verfügbar. Womit klar wäre, wie die Regier ihre Prioritäten setzt.

Dragon-IFA

Meldung aus der 'endlich'-Ecke: Am 19. hat SpaceX den letzten wichtigen Test vor dem ersten Flug des Crew-Dragon mit einer Besatzung geschafft. Und zwar den 'In flight Abort' bei dem eine reguläre Falcon-9-Unterstufe bis kurz nach dem Triebwerks-Vollschub nach Max-Q geflogen ist, dann alle Triebwerke abgeschaltet hat, und dann hat sich die Dragon-Kapsel gelöst und mit ihren eigenen Triebwerken so schnell und sicher entfernt, dass eine Besatzung damit kein Problem hätte. Danach galt es nur noch, durch Fallschirme die Geschwindigkeit vor der Wasserung der Kapsel so weit zu reduzieren, dass auch dabei niemand zu Schaden käme. Von dem, was ich aus dem Live-Video mitbekommen habe, hat alles wie geplant funktioniert. Damit dürfte dann die nächste Crew-Dragon mit Menschen an Bord zur ISS starten dürfen, wann auch immer das geplant sein mag.

Was mich leicht überrascht hat: Die Falcon 9 ist nach dem Abgang der Kapsel ziemlich explosiv kaputt gegangen. Die Bilder hatten gewisse Ähnlichkeiten zur Challenger-Katastrophe, die ja in einer ähnlichen Flugphase (das Shuttle hatte gerade erst die Triebwerke wieder voll aufgedreht) zerstört wurde. Anders als Dragon hatte das Shuttle da aber keine Möglichkeit, die Besatzung aus der Explosion sicher herauszubringen.

Kohlekohle

Eine große Aufgabe aus dem Klimakärtchen hatte die Regier noch offen: Die Einigung mit den Ländern, wie die Kohleverbrennung mal abgeschaltet werden könnte. Da ist es ja so, dass die Erneuerbaren Energien mit ihren zwar anfangs hohen Kosten für Solarpanels und Windräder, aber dann keinen akuten laufenden Kosten inzwischen glatt konkurrenzfähig wären, wenn der Staat Strom nicht subventionieren würde wie sonstwas. Und deswegen hat die Regierung den Kohleverbrennern mitgeteilt, wohin die sich ihre Forderungen stecken können. Natürlich nicht. Stattdessen stellt der Finanzminister Milliarden an Geld für Kraftwerke bereit, die deren Betreiber ohnehin abschalten wollten, weil die eben nicht mehr auf dem europäischen Energiemarkt bestehen könnten. Oh, und dem Fass die Krohne ins Gesicht schlägt man auch gleich noch: Das völlig sinnlose neue Kohlekraftwerk Datteln 4 wird tatsächlich auch noch angeschlossen. Einziger positiver Anteil: Das ist kein fettes AKW, was auf Jahrtausende strahlenden Abfall erzeugt. Gut, der Planet wird halt anders unbewohnbar, aber das ist ja in Ordnung. Nicht.

ComPod #744: Übergriffice, Teil 3

Tech. Mit Locatoggle, Übergriffice, NeuPad und mehr.

Im dritten Teil des Podcasts für diese Woche befasse ich mich mal wieder mit den Meldungen aus der Technik-Ecke. Mit dabei:

  • Fanboi
    • Locatoggle
    • Macotaraun
    • FBIckup
    • Tradenigrund
    • iOS 13.3.1b3
  • Übergriffice
  • Leakrosoft
  • Tetriserver
  • Space
    • IFA
    • HP3
  • Am Ende

Für Musik sorgt dabei PS22-Chorus mit dem Titel 'Dance in the Graveyards'.

Länge: 46:21 42,5 MB.

Feedback hier, per Mail oder bei Twitter ist übrigens immer noch ausdrücklich erwünscht.  In iTunes könnt ihr den ComPod übrigens auch ganz einfach abonnieren, mit einem anderen Podcatcher den Podcast-Feed oder den Bitlove-Feed nutzen.

ComPod #744: Übergriffice, Teil 2

Politik. Teil zwei von zwei. Mit Regierung, Wirtschaft und mehr.

Im zweiten Teil des Podcasts für diese Woche befasse ich mich mal wieder mit der Politik. Mit dabei:

  • Regierung
    • Finantik
    • Kostows7
    • Kohlmaier
    • Saudirüst
    • BfDsicht
  • Wirtschaft
    • Glyphoklag
    • Boerwart
    • Daimiesel

Für Musik sorgt dabei PS22-Chorus mit dem Titel 'Fire'.

Länge: 44:31, 40,8 MB.

Feedback hier, per Mail oder bei Twitter ist übrigens immer noch ausdrücklich erwünscht. In iTunes könnt ihr den ComPod übrigens auch ganz einfach abonnieren, mit einem anderen Podcatcher den Podcast-Feed oder den Bitlove-Feed nutzen.

ComPod #744: Übergriffice, Teil 1

Politik. Teil eins von zwei. Mit Terror, Schnüffel und mehr.

Im ersten Teil des Podcasts für diese Woche befasse ich mich mal wieder mit der Politik. Mit dabei:

  • Terror
    • Rechtstremurteil
    • Kühnasteil
    • Nazdächtiger
    • Combot
    • Diabedroh
  • Schnüffel
    • Greenwald
    • Bezhack
    • Mehrschnüff
    • Schnüffermittler
  • Virona

Für Musik sorgt dabei PS22-Chorus mit dem Titel 'Bottom of the River'.

Länge: 43:06, 39,5 MB.

Feedback hier, per Mail oder bei Twitter ist übrigens immer noch ausdrücklich erwünscht. In iTunes könnt ihr den ComPod übrigens auch ganz einfach abonnieren, mit einem anderen Podcatcher den Podcast-Feed oder den Bitlove-Feed nutzen.

schon wieder FBIOS

Es ist Zeit für 'das hatten wir doch schonmal'-Meldungen: Beim Unterschuchungsausschuss des Bundestags schickt die Regier mal wieder jemanden, der mindestens als Zeuge in Frage kommt, weil der dienstlich schon mit dem Amri zu tun hatte (sowas hat die Regier doch beim NSAUA schon gespielt) und in USA nölt das FBI rum, dass Apple denen nicht helfen würde, weil Apple sich weigert, Hintertore in ihre Verschlüsselung einzubauen. Das hatte ich *nachguck* 2016 im Februar bereits als Folge 528 im Podcast mit dem Titel FBiOS verwertet, von daher kann ich darauf verweisen und mich zurücklehnen, weil sich im Kern immer noch ncihts daran geändert hat, dass es eine dämliche Idee ist, Geräte unsicher zu machen, wenn eine Schnüffelbehörde rumnölt. So, können wir die Meldungen dann wieder eingraben, oder kommen die von selbst in ein paar Jahren wieder hoch?

NASindows

Meldung aus der 'so geht's also auch'-Ecke: Zum letzten großen Patch-Day von Microsoft habe ich früh mitbekommen, dass da etwas größeres kommen könnte, ein Update, was man besser nicht länger abwartet. Und dann kamen relativ schnell Meldungen, dass die NASi wohl ein fiesiges Sicherheitsloch gefunden hätte, und ausnahmshalber mal nicht (EternalBlue und WannaCry lassen grüßen) für sich behalten und gemütlich ausgenutzt, sondern eben an Microsoft gemeldet, wo dann für die noch unterstützten Windowsen Patches gebacken wurden. Ich weigere mich ja, die NASi zu loben für etwas derart Selbstversatändliches, aber das sehen viele Medienvertreter wohl anders (die dann lustigerweise nicht erwähnen, dass mit EternalBlue und verwandten Löchern die NASi lange und unbemerkt rumgeschnüffelt hat, und gleichzeitig alle IT auch der Amis angreifbar gelassen hat).

Irabschuss

Aus dem Iran gibt es noch eine Geschichte, die eigenartige Auswüchse entwickelt hat, und zwar gab es da ein Flugzeug, was abgestürzt ist, dabei keine Überlebenden hinterlassen hat (und 176 Tote), wo ziemlich schnell Aussagen zur Ursache aufgetaucht sind. Erst war da der Iran, der eine technische Ursache vermeldet hat, aber vom 10. an schwurbelten Medien, dass Schnüffler sich sicher wären, das wäre ein Abschuss gewesen. Allerdings haben die Schnüffler nie irgendwas veröffentlicht, was auch nur ansatzweise wie Beweise aussehen könnte. Und dann hat am Wochenende Iran zugegeben, dass iranische Raketen den Flieger abgestüzt hätten.

Eine Idee, wie es dazu gekommen sein könnte, habe ich irgendwo gelesen, und zwar war das zu der Zeit, als die Drohungen vom Dementen Donnie ganz besonders frisch waren. Und die bekannten US-Bomber mögen zwar radar-arm sein, beim Abwurf von Bomben kann man die aber schon entdecken. Nun erklärt das noch nicht, warum ein aus Iran fliegendes Flugzeug beim iranischen Militär nicht bekannt war, aber da hätte es wohl ein nicht-funktionierendes Kommunikationssystem gegeben. Und so wussten die Bediener der Raketen nicht, dass es da ein erwartetes Flugzeug gäbe, was abzuschießen eine Ganz Blöde Idee wäre.

Womit der kriegsgeile Demente Donnie dann also indirekt auch die 176 Opfer mitzuverantworten hätte, wenn er denn wüsste, was Verantwortung heißt.

Porzgriff

Habt ihr das auch mitbekommen, dass vor Silvester ein 72-jähriger Lokalpolitiker der CDU in Köln Porz einen 20-jährigen beschossen hat, aber nicht ernsthaft bestraft wird (was man mal in Ruhe mit dem gigantischen Aufgerege wegen Connewitz vergleichen darf)? Habt ihr nicht? Komisch, dabei wird doch sonst jeder Fall von Terrorismus breit berichtet. Immerhin, fast zwei Wochen später hat das Generalsekret der CDU mal auf Twitter ein paar Worte abgesondert, die man dahinbehend deuten kann, dass die Partei sich vom Angreifer zu distanzieren beabsichtigen würde. Also vielleicht. Wenn's nicht zu anstrengend wird. Und auch nur, wenn noch ein paar Medien nachfragen.

ComPod #743: Kohlekohle, Teil 3

Tech. Mit Caseplacement, Nasindows, SimPad und mehr.

Im dritten Teil des Podcasts für diese Woche befasse ich mich mal wieder mit den Meldungen aus der Technik-Ecke. Mit dabei:

  • Fanboi
    • Caseplacement
    • Tradeniger
    • Kuomenti
    • Macmelde
    • Prode
    • FBweisung
    • iOS 13.3.1b2
    • RackPro
  • Nasindows
  • Chromies
  • Moz70
  • Mafia
    • Lügenschutzwurf
  • Am Ende

Für Musik sorgt dabei PS22-Chorus mit dem Titel 'I can lift a car' und 'If the world was ending'.

Länge: 52:38 48,2 MB.

Feedback hier, per Mail oder bei Twitter ist übrigens immer noch ausdrücklich erwünscht.  In iTunes könnt ihr den ComPod übrigens auch ganz einfach abonnieren, mit einem anderen Podcatcher den Podcast-Feed oder den Bitlove-Feed nutzen.

ComPod #743: Kohlekohle, Teil 2

Politik. Teil zwei von zwei. Mit Regierung, Wirtschaft und mehr.

Im zweiten Teil des Podcasts für diese Woche befasse ich mich mal wieder mit der Politik. Mit dabei:

  • Terror
    • Flugschusd
    • Lübckerbindung
    • Linksttraf
    • Halleschüsse
  • Schnüffel
    • WarND
    • Leyenlösch
    • Spimittlung
  • Trampel
    • Sanktiran
    • Drordfehl
    • Iremo
    • Flynnschuld
    • Trumpöbel
  • Irakzugsforderung

Für Musik sorgt dabei PS22-Chorus mit dem Titel 'Anna Sun' und 'Do-Re-Mi'.

Länge: 53:02, 48,6 MB.

Feedback hier, per Mail oder bei Twitter ist übrigens immer noch ausdrücklich erwünscht. In iTunes könnt ihr den ComPod übrigens auch ganz einfach abonnieren, mit einem anderen Podcatcher den Podcast-Feed oder den Bitlove-Feed nutzen.

ComPod #743: Kohlekohle, Teil 1

Politik. Teil eins von zwei. Mit Terror, Schnüffel und mehr.

Im ersten Teil des Podcasts für diese Woche befasse ich mich mal wieder mit der Politik. Mit dabei:

  • Terror
    • Flugschuss
    • Lübckerbindung
    • Linksttraf
    • Halleschüsse
  • Schnüffel
    • WarND
    • Leyenlösch
    • Spimittlung
  • Trampel
    • Sanktiran
    • Drordfehl
    • Iremo
    • Flynnschuld
    • Trumpöbel
  • Irakzugsforderung

Für Musik sorgt dabei PS22-Chorus mit dem Titel 'Tightrope' und 'Memories'.

Länge: 52:33, 48,2 MB.

Feedback hier, per Mail oder bei Twitter ist übrigens immer noch ausdrücklich erwünscht. In iTunes könnt ihr den ComPod übrigens auch ganz einfach abonnieren, mit einem anderen Podcatcher den Podcast-Feed oder den Bitlove-Feed nutzen.

tweetbackcheck