Skip to content

Gigashit

Der ewige Kandidat zum Nichtkanzler Olaf 'eigenschaftslos' Scholzble hat dann mal Kapitän Offensichtlich engagiert, um zur Erkenntnis gelangt zu werden, dass das wird mit Gigabit-Anschlüssen bis 2025. Weil, äh, naja, is halt schwer, wenn der frühere Staatskonzern Umbauten plattsitzt, beziehungsweise die Gesetze (wer ist für die noch gleich in den letzten Jahren so zuständig gewesen?) so blöd geschnitzt sind, dass im Kern nur kurzfristig mal Investitiönchen belohnt werden, gleichzeitig für größere Vorhaben aber Jahre an Planungen benötigt werden. Und so nachwirkt auch noch 21 Jahre nach Kohl, dass der lieber Geld ins Kabelnetz geblasen hat, als die damals bereits verfügbare Glasfasertechnik zu unterstützen. Das kann man dem Mann ohne Eigenschaften jetzt nicht akut vorwerfen, aber man kann dem vorwerfen, dass er immer noch nicht genug tut, um neue politische Entscheidungen zu befördern. Und Investitionen vertragen sich nunmal nicht mit der Religion des "Geldausgeben ist doof" (auch bekannt als Schwarze Null).
tweetbackcheck