Skip to content

Nichtbericht

Propaganda ist nicht nur, wenn falsche Behauptungen verbreitet werden, sondern auch dann, wenn richtige Behauptungen unterdrückt werden. Hattet ihr zum Beispiel mitbekommen, dass der Diktator von Ukraine, der ja bekanntlich hierzumedien als Held deklariert wird, alle TV-Sender unter staatliche Kontrolle bringen will? Nicht? Passt das gar nicht in die Heldengeschichte, die über den Mann verbreitet wird? Oder habt ihr mitbekommen, dass der bei seiner medialen Tour durch Parlamente für jedes Land extra historische Refenenzen für die Tränendrüse hatte? Die Amis bekamen was von Pearl Harbor zu hören, weil danach ja die Amis in den 2. Weltkrieg eingetreten sind, der damit endete, dass die Amis völkerrechtswidrig Massenmord begingen (was natürlich auch nicht erwähnt gehört. Is ja auch blöd, wenn man als Die Guten mit seinem eigenen, unaufgearbeiteten Bösen konfrontiert wird. Nebenbei: Folter). Oder die Forderungen nach Flugverboten über Ukraine, da habt ihr bestimmt mitbekommen, dass es die nur in zwei Geschmacksrichtungen gibt: Entweder sind sie wirkungslos, weil sie nicht durchgesetzt werden, oder sie bedeuten, dass der Ami direkt den Russen bombadieren muss, weil sonst russiche Luftabwehr in Russland Fluchzeuge vom Ami abschießen können würde. Da wäre es fast sinniger, wenn die "Friedensdemonstranten" die sowas fordern den nuklearen Erstschlag verlangen (ziemlich sicher auch völkerrechtswidrig, aber das ist ja auch egal, weil Nichts, was Wir tun, könnte jemals auch nur weniger als völlig korrekt, legitim und rechtmäßig sein).

Und was könnten wir daraus lernen? Sauber getrennte Gute und Böse gibt es in Märchen, die Realität neigt dazu, komplexer sein zu wollen.

Identihups

Und dann war da wohl mal ein bedauerlicher Einzelfall eines Datenrausfalls bei einer Firma, die für andere Firmen die User-Authentifikation macht. Dummerweise sind da auch so unwesentliche Butzen wie eine Firma Meikrosoft Kunde, weil, äh, ja. Und dann ist eben nicht nur eine Firma namens Okta aufgemacht, sondern auch noch reichlich Kundschaft. Was kann da schon schiefgeh... Oh. Warum war das nochmal eine gute Idee, so Anmelde-Kram auszulagern? WEil, offensichtlich hatte zumindest diese eine Firma das mit der Sicherheit nicht so richtig im Griff. Wissenschon.

Impier

WTF-Meldung vom 21.: Die gesetzlichen Krankenkassen hätten sich zu einer Impfpflicht geäußert, dass die nicht umsetzbar sei, weil dafür zu viel Papier benötigt würde. Nun ist der Witz, dass mir dafür keine Originalquelle begegnet ist, die das vermutlich etwas länger begründen könnte. Von daher hoffe ich mal, dass das nur unzulässig gekürzt ist.

update: irgendwo flog mir die Zahl 120 Millionen Schreiben und die Frist bis Mitte Mai vorbei. Das ist zumindest eine Richtung, die die Aussage unterstützt, dass das nicht mal nebenbei geht. 

JWSCalib

Und dann war da noch dieses eine Weltraumteleskop da, was seine 18 Segmente des primären Spiegels noch kalibrieren musste. Das ist dann mal abgeschlossen und es gibt ein erstes Bild eines Sterns. Aus einem NASA-Video zu dem Anlass habe ich noch mitgenommen, dass die nächsten Schritte darin bestünden, bei den drei anderen Instrumenten zu überprüfen, ob deren Messungen auch schon bis an die physikalisch möglichen Begrenzungen reichen, und gegebenenfalls noch leicht nachzujustieren. Nachdem es noch nicht Mitte des Jahres ist, die ersten 'echten' Messungen aber erst für die Zeit angekündigt sind, fehlt danach vermutlich noch irgendwas längliches, ich habe nur keine spontane Idee, was das sein könnte.

ComPod #862: Reglast, Teil 3

Tech. Mit NoSEV, wieder nervigem DSL, Zeitumstellung und mehr.

Im dritten Teil des Podcasts für diese Woche befasse ich mich mal wieder mit den Meldungen aus der Technik-Ecke. Mit dabei:

  • Fanboi
    • Kamehra 
    • KnarzPad
    • MBAter
    • Storaplay
    • W3kuo
    • Apploutage
    • Digausweis
    • Colluminum
  • Lochteil 
  • NotPrint
  • Am Ende

Für Musik sorgt dabei PS22-Chorus mit dem Titel 'Icarus'.

Länge: 37:13 35,8 MB.

Feedback hier, per Mail oder bei Twitter ist übrigens immer noch ausdrücklich erwünscht.  In iTunes könnt ihr den ComPod übrigens auch ganz einfach abonnieren, mit einem anderen Podcatcher den Podcast-Feed oder den Bitlove-Feed nutzen.

ComPod #862: Reglast, Teil 2

Politik. Teil zwei von zwei. Mit Regierung, Wirtschaft und mehr.

Im zweiten Teil des Podcasts für diese Woche befasse ich mich mal wieder mit der Politik. Mit dabei:

  • Regierung
    • Fliederruf 
    • Rentplus
    • Kriegskauf
    • Kasskost
    • Reglast
    • Rüstkraine
    • Fakestellegram
  • Wirtschaft
    • Teslöff 
    • Pobeinig
    • Realohnsenkung
  • Corona 
    • Krankefon 
    • Impier
    • Kinderna
    • Schulimwerkschaft

Für Musik sorgt dabei PS22-Chorus mit dem Titel 'Where were you when I needed you'.

Länge: 37:27, 36,0 MB.

Feedback hier, per Mail oder bei Twitter ist übrigens immer noch ausdrücklich erwünscht. In iTunes könnt ihr den ComPod übrigens auch ganz einfach abonnieren, mit einem anderen Podcatcher den Podcast-Feed oder den Bitlove-Feed nutzen.

ComPod #862: Reglast, Teil 1

Politik. Teil eins von zwei. Mit Terror, Schnüffel und mehr.

Im ersten Teil des Podcasts für diese Woche befasse ich mich mal wieder mit der Politik. Mit dabei:

  • Terror
    • NSUnwarn
    • Belgeras
    • Crachina
    • Reispen 
  • Schnüffel
    • Rsur 
    • UnlöschKA
    • Hegger 
    • Noskraine

Für Musik sorgt dabei PS22-Chorus mit dem Titel 'The kids in the dark'.

Länge: 39:57, 38,4 MB.

Feedback hier, per Mail oder bei Twitter ist übrigens immer noch ausdrücklich erwünscht. In iTunes könnt ihr den ComPod übrigens auch ganz einfach abonnieren, mit einem anderen Podcatcher den Podcast-Feed oder den Bitlove-Feed nutzen.

Tankflation

Und dann kann man mal wieder schön sehen, warum nicht alles Journalismus ist, was so verkauft wird. Bekanntlich sind die Preise für die diversen Öl-basierten Kraftstoffe in den letzten Wochen rapide gestiegen. Und anfangs hieß es, das läge ja am Bösen Russen und dem Krieg. Aber letzte Woche haben dann mal ein paar vereinzelte Journalierende eben das gemacht, was zu Journalismus gehört: Genauer hingesehen. Stellt sich raus: Die Preise für Öl sind nämlich gar nicht so gestiegen, eher im Gegenteil. Und auch sonst ist nirgendwo eine gute Begründung aufgetaucht, warum Der Russe Preissteigerungen an hiesigen Tankstellen hätte ausgelöst haben sollen. Es sind wohl eher die paar Firmen, die so tun, als würden sie nicht miteinander Preise absprechen, die völlig unabhängig voneinander alle die Preise immer weiter steigern. Kann man ja alles auf Den Russen schieben. Lustiges Nebenbei: Die Partei des "Der Markt darf nicht eingeschränkt werden!!111" hat in Person ihres Parteichefs, der auch den Bundesminister für Geld gibt, laut darüber nachgedacht, dass man doch Tankstellenbesuche subventionieren müsste. Weil, äh, der Markt das regelt? Also: Erstens regelt der Markt offensichtlich nichts, wenn die Konzerne sich Bestimmt Nicht illegal absprechen. Und dann können Leute, die Autos mit Treibstoff füttern müssen auch schlecht woanders hin gehen, oder gar nicht tanken. Mal davon abgesehen, dass vor sich hin-inflatierende Preise für Strom, Mieten und Nahrungsmittel komischerweise nicht subventioniert werden, auf die man auch nur schwer verzichten kann. Und ich habe dann wieder einen MEsspunkt, ob lautstark Meinungsöußernde Personen ("Der Putin ist an den Preisen schuld!!!!!!!!") noch Restbezüge zur Realität haben.

Bundescyberwarn

eine politisch motivierte Meldung vom BSI: Denen ist aufgefallen, dass sogenannte Vierenscänner voll viele Rechte auf den Rechengeräten brauchen, auf denen sie so rumlaufen. Und dann ist dem Bundescymeramt aufgefallen, dass Kaspersky ja irgendwas mit Russland zu tun haben könnte. Und einen sogenannten Vierenscänner verkauft. Und also warnt das Bundescyberamt dann mal vor dem Vierenscänner von Kaspersky.

Wäre das nicht politisch motiviert, müsste das selbe Bundescyberamt vor so ziemlich aller Weichware warnen, die mit ähnlich hohen Rechten in Rechnern rumschnüffeln und die in den letzten Jahren schon mal Sicherheitsschwankungen hatten. Ob da noch eine einzige Weichware ungewarnt bliebe, weiß ich nicht genau, vermute aber mal, dass da keine übrig bliebe. Aber, hey, Hauptsache man sagt mal irgendwas.

Bundesgeheimdienst Teleschnüfflation

Erinnert ihr euch noch an Lilith Wittman, die in einem öffentlichen Verzeichnis von Bundesbehörden einen "Bundesservice Telekommunikation" gefunden hat, von dem die Regierung jegliche Kenntnis leugnet? Die dann durch fiese, hinterhältige Tricks, wie Telefonanruf bei einer öffentlich angegebenen Telefonnummer und eine Postsendung rausbekommen hat, dass das der Bundesinlandsgeheimdienst ist? Nun, da hat die fiese, und völlig Böse Linke mal ihr parlamentarisches Fragerecht genutzt, und der Regierung ein paar Fragen gestellt. Nun ist die Antwort da (weil Links zum Bundestag so schnell verrotten als Fullquote): Gegenstand der Frage sind solche Informationen, die in besonderem Maße das Staatswohl berühren. Die VS-Einstufung der Antwort ist erforderlich, da sie Informationen enthält, die im Zusammenhang mit der Arbeitsweise und Methodik des Bundesamtes für Verfassungsschutz (BfV) stehen.
Es handelt sich hier um den Einsatz nachrichtendienstlicher Mittel, zu denen auch die Legendierung von Personen und Objekten gehört. Eine Beauskunftung zu dem Einsatz nachrichtendienstlicher Mittel muss grundsätzlich in eingestufter Form vorgenommen werden, selbst wenn eine Maßnahme durch Ausforschung publik wurde. Eine öffentliche Bestätigung sowohl konkreter Maßnahmen als auch deren grundsätzlicher Durchführung durch das BfV muss unterbleiben.
Eine offene Beantwortung könnte gegebenenfalls Methoden offenlegen, so dass zukünftige und auch weitere zurückliegende Legendierungsmaßnahmen und somit sowohl die Sicherheit der Behörde als auch das Staatswohl der Bundesrepublik Deutschland gefährdet würden.

TL;DR: Ja, das ist ein Spionagedienst. Den halten wir für geheim. Wenn wir zugeben würden, dass der geheime Geheimdienst nicht geheim ist, wäre das peinlich, deswegen muss das geheim sein, auch wenn wir zu blöd sind, den Geheimdienst geheim zu halten. Und, weil das der Geheimdienst ist, der die Telekommunikation aller Deutschen beschnüffeln darf, sagen wir lieber nicht, dass der die Telekommunikation aller Deutschen beschnüffeln darf, weil wir sonst zugeben müssten, dass das Gelaber einer früheren Regierungschefin von "Ausspähen untger Freunden, das geht gar nicht!" nur Propagandagewölle war. Den Abgeordneten verwehren wir aber trotzdem die Geheimdienstkontrolle, weil, äh, wussten Sie, dass hinter Ihnen ein dreiköpfiger Affe steht?

Ferschwend-35

Es gibt eine (erste?) Antwort, wo das viele Geld für das Militär hin soll, und zwar meldeten alle möglichen Medien am 14., die Regierung würde den amistanischen Superteuer-Jet F-35 kaufen wollen, den Der Ami mit bestimmt keinen problematischen Auflagen gegen Big Money verkaufen will. Ameristan, war da nicht kürzlich irgendwas mit einem extrem instabilen Diktator, der auch schon verkündet hätte, sich in drei Jahren in das Amt putschen zu wollen? An das Land will man sich unbedingt möglichst fest binden. Natürlich.

ComPod #861: Unlocker, Teil 3

Tech. Mit Update 15.4, KalibrJWST, noch SEV und mehr.

Im dritten Teil des Podcasts für diese Woche befasse ich mich mal wieder mit den Meldungen aus der Technik-Ecke. Mit dabei:

  • Fanboi
    • Un27
    • Disprorücht
    • Non27
    • KuoPhonechip
    • Updates
    • Watchestore
    • Mixerücht
    • MProrücht
  • Space
    • KalibrJWST
  • Am Ende

Für Musik sorgt dabei PS22-Chorus mit dem Titel 'See you again' und 'Come undone'.

Länge: 45:58 44,2 MB.

Feedback hier, per Mail oder bei Twitter ist übrigens immer noch ausdrücklich erwünscht.  In iTunes könnt ihr den ComPod übrigens auch ganz einfach abonnieren, mit einem anderen Podcatcher den Podcast-Feed oder den Bitlove-Feed nutzen.

ComPod #861: Unlocker, Teil 2

Politik. Teil zwei von zwei. Mit Regierung, Wirtschaft und mehr.

Im zweiten Teil des Podcasts für diese Woche befasse ich mich mal wieder mit der Politik. Mit dabei:

  • Regierung
    • F-35
    • Fef35
    • Tanksubvention
    • Subvoffiziell
    • Tankzocke
    • Haushalt 
    • Wahlremmi
  • Wirtschaft
    • Logiswarn
    • Heuldelsverband
  • Corona
    • Schulende
    • Unlocker 
    • Keinsonder
    • Lockeritik
    • Chinlock
    • Modelocker
    • Unlockerbach
    • Längder
    • Impfkauf
    • UntschädiGH
    • Zwoostudie
    • MPKritik

Für Musik sorgt dabei PS22-Chorus mit dem Titel 'Brand new' und 'Stay with me'.

Länge: 47:56, 46,1 MB.

Feedback hier, per Mail oder bei Twitter ist übrigens immer noch ausdrücklich erwünscht. In iTunes könnt ihr den ComPod übrigens auch ganz einfach abonnieren, mit einem anderen Podcatcher den Podcast-Feed oder den Bitlove-Feed nutzen.

ComPod #861: Unlocker, Teil 1

Politik. Teil eins von zwei. Mit Terror, Schnüffel und mehr.

Im ersten Teil des Podcasts für diese Woche befasse ich mich mal wieder mit der Politik. Mit dabei:

  • Terror
    • Reisburgerfahren
    • Rechtsanuar 
  • Schnüffel
    • BSTeheim
    • BSThib
    • Foltrain
  • Szenukraine
  • Wireklag
  • USZeit
  • Cumunstraf

Für Musik sorgt dabei PS22-Chorus mit dem Titel 'The Queen and the Soldier' und 'SOS'.

Länge: 47:17, 45,4 MB.

Feedback hier, per Mail oder bei Twitter ist übrigens immer noch ausdrücklich erwünscht. In iTunes könnt ihr den ComPod übrigens auch ganz einfach abonnieren, mit einem anderen Podcatcher den Podcast-Feed oder den Bitlove-Feed nutzen.

Kriegskalt

Dumme Idee aus dem politischen Bereich: Weil es gerade nicht opportun ist, für Gas aus Russland an Russland zu zahlen, und Gas aus dem demnächst vielleicht auch von einem kriegsgeilen Terror-Imperator wieder regierten Land VSvA, das Gas ist ja auch nicht billig (und auch alles andere als umweltfreundlich), wie wäre es dann mal mit "Frieren für den Frieden"? Also jetzt nicht als Idee für Politpersonen, sondern das Volk. Weil, wenn so Politpersonen mal etwas für die Umwelt tun wollten, könnten die ja weniger mit Panzern durch die Gegend gefahren werden, oder weniger in Sprechschauen (englisch auch als Talkshows bezeichnet) rumsitzen, oder ihre üppigen Diäten dafür einsetzen, dass mehr Bevölkerung Zugang zu dem Luxus eines Lebens ohne Armutsgefahr hat. Nein, es geht immer noch nur um Symbolismus. So, wie auch immer noch mehr Wert darauf gelegt wird, Betroffenheit zu heucheln, sollen also im nächsten Winter Leute im Kalten sitzen, weil die Politpersonen symbolisch auf Importe von Heizstoffen verzichten wollen. Und abwählen kann man solche Figuren auch nicht zeitnah, dabei wäre das auch mal angemessen.
tweetbackcheck