Skip to content

Welch Überraschung

Nein, ich bin nicht überrascht, dass die SPD-Führung entgegen jeder Vernunft beschlossen hat, der Online Beschnüffelung zustimmen zu wollen. 

Immerhin Blafaselt Wiefelschnüff noch davon, dass man auf das Urteil des BVerfG zum NRW-Verfassungsschutzgesetz warten wolle. Ich hoffe dann einfach mal, dass das Urteil die Online-Überachung für gänzlich verfassungswidrig befinden wird.

Auf ein maßgebliches Detail in der Meldung weist Jens noch hin: Die Online-Überwachung wird von "allen maßgeblichen Sicherheitsexperten für notwendig gehalten". Alle Sicherheitsexperten, die diese Maßnahme also nicht für notwendig, oder gar unnötig, gefährlich oder verfassungsfeindlich halten, sind demnach einfach nicht "maßgeblich". Was immer das dann heißen mag.

Trackbacks

Compyblog am : Die Experten des Dieter W.

Vorschau anzeigen
Dr. Dieter Wiefelspütz, aka Herr Wiefelschnüff, befand kürzlich, alle maßgeblichen(!) Experten würden die Online-Beschnüffelung befürworten. Nicht nur mir stellte sich die Frage, wer diese ominösen Experten sein könnten. Die Antwort des Herrn Wiefelschnüf

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

HTML-Tags werden in ihre Entities umgewandelt.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen
tweetbackcheck