Skip to content

man kann's auch übertreiben

...wie zum Beispiel die Stuttgarter Volksbank, die ihre Videoüberwachungsdaten genutzt hat, um eine schwere Straftat aufzudecken: Die Tochter einer Kundin hatte Reste eines Hundehaufens am Schuh, mit denen die feine Filliale wohl ganz besonders schlimm verschmutzt worden sein muss. Die Bank hält das (analog zu unserer Kanzlerette) für normal. Leider ist in dem Bericht nicht überliefert, ob die Kundin ihrerseits Konsequenzen aus dem Verhalten der Bank gezogen hat. 

via Fefe und Tim.

Trackbacks

More shameless remarks by Larko am : Dog pile investigation

Vorschau anzeigen
According to German public broadcaster SWR data privacy officials in the state of Baden-Württemberg are investigating a case involving usage of security camera records of a bank. Stuttgarter Volksbank allegedly used their video records to track a clie...

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

HTML-Tags werden in ihre Entities umgewandelt.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen
tweetbackcheck