Skip to content

für's digitale Gedächtnis: DNS-Server bei Fritz!Box ändern

...ist eigentlich ganz einfach:

  1. Man exportiert ("sichert") die Konfiguration des Geräts über die Administrationsoberfläche, 
  2. kopiert die originale fritzbox.export-Datei an einen sicheren Platz, um wieder zu der Konfiguration zurückkehren zu können,
  3. öffnet die dabei erhaltene fritzbox.export mit einem Texteditor,
  4. sucht die Einträge dns_overwrite1 und dns_overwrite2 und trägt da die IP-Adressen von funktionsfähigen DNS-Servern ein (die man zum Beispiel beim CCC findet).
  5. Dann gibt es nur noch das Problem, dass die Datei nicht mehr zur in ihr enthaltenen Checksumme passt.
    1. Entweder schaltet man die Überprüfung ab, indem man über die Zeile **** CFGFILE:ar7.cfg ein NoChecks=yes schreibt.
    2. Oder man berechnet die Checksum neu mit diesem Perl-Skript.
  6. Danach muss man die gänderte Konfiguration nur noch importieren, den Reboot der Fritz!Box abwarten, und voila: schon gehört man zu den 20%, die die DNS-Manipulation umgehen können. 
Nutzt das freie Netz verantwortungsvoll!

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Bastian am :

Dann ist ja nur noch die Frage ab wann deine Seite ebenfalls auf der Zensurliste steht dank dieser bösen Information!

Andre Heinrichs am :

Jap. Ich wage es, BombenbauZensurumgehungsmaßnahmen zu posten. Aber Du weißt doch, 80% sind doch die ganz normaaaaalen Internetnutzer. Und die anderen sind alle zum Teil schwer pädokriminell.

Erika am :

Bei welchen Modellen der FRITZ!Box funktioniert die Anleitung? Ich habe es bei einer 7270 ausprobiert und bekomme die Meldung „Beim Wiederherstellen der Einstellungen ist ein Fehler aufgetreten. Die angegebene Datei ist keine gültige Import-Datei.“. Muss man noch irgendetwas beachten?
Würde die DNS Einstellungen nämlich lieber zentral am Router vornehmen und nicht an jedem einzelnen Gerät.

Andre mobil am :

Das klingt, als hättest du Schritt 5 nicht oder nicht richtig ausgeführt. Da hatte ich die gleiche Fehlermeldung.

Erika am :

Ich habe beide Varianten ausprobiert, also die mit "NoCheck=yes" und die mit der neuen Prüfsumme. Beide führen bei meiner 7270 zu der bereits erwähnten Meldung "Beim Wiederherstellen der Einstellungen ist ein Fehler aufgetreten. Die angegebene Datei ist keine gültige Import-Datei.". Muss man irgendetwas beachten?

Andre Heinrichs am :

Dann hab ich keine Ahnung. Bei mir hat die Checksum-Änderung funktioniert. Mehr kann man da ja nicht machen. Damit stellen sich mir zwei Möglichkeiten: Entweder hast du irgendwo doch noch nen Fehler gemacht, oder es geht einfach gar nicht.

tmx am :

Das muss übrigens "NoChecks=yes" (man beachte das s) heißen.

Stefan am :

Super, so einen Tipp hab' ichlange gesucht, dabei ist es so einfach...,wenn man weiß wie.
Danke Andre,
einfach klasse!

Marc am :

AVM hat mit dem rollout der neuen FRITZ!OS 5.20 direkt in der Firmware die Möglichkeit geschaffen OPENDNS bzw. GoogleDNS zu berücksichtigen.
soweit von der Hardware möglich sollte man daher ein Update in bedracht ziehen und erspart sich somit og Vorgang

Kommentar schreiben

HTML-Tags werden in ihre Entities umgewandelt.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen
tweetbackcheck