Skip to content

iTausch

Okay, wirklich lange hat mein Austausch-iPhone nicht gehalten. Gestern Abend hat es beschlossen, dass WLAN blöd ist, und es sich lieber im GSM-Netz (lies: EDGE) rumtreiben wollte. Ich hab mir dann nen Termin an der Genius-Bar zugelegt und nicht allzu bald dem Schlaf gehuldigt. Heute früh hatte es sich dann komischerweise wieder gefangen, sich in mein WLAN eingeklinkt. Entsprechend hab ich dann den Termin storniert und kurz darauf festgestellt, dass das iPhone, was dann am Rechner hing, wieder kein WLAN leiden konnte. Also hab ich den frisch stornierten Termin wieder eingetragen.

Also hab ich mich auf den Weg zum AEZ gemacht, mich im Store gemeldet, und mit kurzer Wartezeit auch mein Problem schildern können. iPhone durfte erstmal die Netzeinstellungen vergessen, was es aber auch nicht beeindruckt hat. Also folgte der Restore. Das war nicht ganz einfach, weil ein Fehler 2005 das iPhone in einem ziemlich unvollständigen Zustand hinterlassen hat. Mit einem anderen Mac ließ sich iPhone dann aber doch auf Werkseinstellungen setzen. Auch davon war es dann aber unbeeindruckt. Ergebnis war dann, dass ich ein Austauschgerät erhalten durfte.

Danach bin ich dann direkt nach Hause gefahren und habe das einstündige Restore (okay, 61 Minuten, um genau zu sein), die gute halbe Stunde App-Installationen und den Rest des Sync (Mediendateien, Fotos) nach insgesamt fast zwei Stunden erledigt. Danach habe ich noch sämtliche Apps mit Push-Notifications gelöscht und neu installiert (Push hängt wohl an einer Device-ID, die nicht beim Austausch aktualisiert wird, im Gegensatz zur Tethering-Freischaltung). Und dann durfte ich in den Einstellungen der Mail.app noch sämtliche Passworte neu eintragen, weil die nicht mit dem Restore mitkamen, ebenso wie WLAN-Passwort und einige App-Daten. Ich hoff mal, dieses iPhone hält etwas länger.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

HTML-Tags werden in ihre Entities umgewandelt.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!

tweetbackcheck