Skip to content

Higgscovery

Ich mach's kurz: Wenn ich das gerade nicht völlig falsch verstehe, wurde gerade offiziell verkündet, dass das Higgs-Boson gefunden wurde. CMS hat da zumindest in einem Ergebnis 5 Sigma Signifiganz erreicht, die wohl für ein offizielles Ergebnis nötig sind. ATLAS verkündet gerade noch, wenn die auch ein positives Ergebnis haben, dürfte es ziemlich offiziell sein.

Update: ATLAS hat danach präsentiert. Die haben zwar mehr Kollisionsdaten als Basis gehabt, aber weniger Mess-Kanäle verwendet. Im Ergebnis hat aber auch ATLAS ein Boson bei ungefähr 125 GeV gemessen mit 5 Sigma Signifikanz. Die genauen Massen beider Experimente stimmen nicht überein, da dürften weitere Auswertungen und mehr Daten hilfreich sein. Im Ergebnis bleibt festzuhalten, dass es stark danach aussieht, dass das Higgs-Boson nachgewiesen wurde (siehe auch das CERN-Bulletin dazu). Die genauen Details müssen aber noch geklärt werden.

Und noch ein Update: Die ganze Veranstaltung fand ich am besten bei Resonaances live dokumentiert, und inzwischen sind auch schon die ersten Bewertungen eingetrudelt. Einerseits verhält sich das neue Boson wohl sehr weitgehend so, wie die Vorhersagen für das Higgs erwartet haben, ist das andererseits noch nicht offiziell sicher. Womit dann auch die Frage für mich geklärt ist, was der LHC mit der restlichen Zeit dieses Jahr machen soll, die ja im Plan dafür vorgesehen ist, so viele Kollisionsdaten in den Experimenten abzuliefern wie möglich. Das Ziel war von Anfang an, bis zum Jahresende eine klare Aussage treffen zu können, ob es das Higgs-Boson gibt, und die ist mit der Veröffentlichung jetzt nur oberflächlich beantwortet. Und dann ist da noch die dumme Berichterstattung, die Higgs dauernd als 'Gottesteilchen' bezeichnet, wozu mir im Netz ein Bild begegnet ist:


Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

HTML-Tags werden in ihre Entities umgewandelt.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!

tweetbackcheck