Skip to content

Dohamist

Es ist mal wieder Jahresende und damit wie schon in den letzten Jahren Klima-Konferenz. Dieses Jahr in Doha. Und wie auch in den vergangenen Jahren reichten die zwei Wochen nicht aus, um eine Einigung zu erzielen. Die gab es dann erst am Samstag, ist aber mal wieder ein akuter Fall von Bulshytt: Der inzwischen schon von der Realität überholte Vertrag von Kyoto wird nochmal verlängert bis 2020, in der Hoffnung, dass bis dahin eine ernsthafte Einigung möglich wäre. Dabei ignorieren die beteiligten Länder völlig, dass es schon längst zu spät sein könnte, den Klimawandel überhaupt noch aufzuhalten. Aber vielleicht fällt ja jemandem etwas auf, wenn die ersten Inseln vom steigenden Meeresspiegel überflutet werden.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

HTML-Tags werden in ihre Entities umgewandelt.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!

tweetbackcheck