Skip to content

Terraun

Am Dienstag gab es noch eine Geschichte, wo in Schleswig-Holstein drei Personen verhaftet wurden, weil die irgendwas mit Terror zu tun gehabt haben könnten. In den Berichten dazu gab es zwar die Aussage, wie lange die drei schon überwacht worden wären, und dass eienr von denen in Syrien gewesen wäre, und irgendwas mit Terrormiliz zu tun hätte, aber Details sind da keine bei mir vorbeigeflossen. Putzig wurde es dann, als der Terrorminister herumraunte, dass die eventuell irgendwas mit den Tätern von Paris zu tun hätten (waren das nicht nur Franzosen und Belgier?), aber auch da wieder nichts hinterließ, was auch nur annähernd aussieht, wie ein Indiz, oder gar ein Beweis.

Auf der anderen Seite gab es diese Woche ein Gerichtsverfahren, wo ein ehemaliger Feuerwehrmann und ein Kumpel von dem angeklagt wurden, weil die versucht hätten, eine Flüchtlingsunterkunft anzuzünden. Da hat wohl die Nebenklage, also ein Opfer des Angriffs, die Arbeit der Staatsanwaltschaft gemacht, und für das Gericht überzeugend dargelegt, dass die Täter nicht nur Sachschaden, sondern auch die Tötung von Menschen beabsichtigt hatten. Aber für derartige Verfahren ist ja kein Personal verfügbar, das muss sich mit den dümmlichen Geraune der verfassungsbrechenden Terrorpolitiker befassen. Da muss man auch mal Prioritäten setzen.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

HTML-Tags werden in ihre Entities umgewandelt.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!

tweetbackcheck