Skip to content

Urlaubstag 10: Platsch

Der Mittwoch fing einerseits positiv an, insofern als ich nicht wieder Geschmerz hatte, war beim Wetter aber den vergangenen Tagen klar unterlegen. Los ging es mit erträglichem Nieselregen, der sich aber alsbald zum Starkregen ausweitete, insbesondere als ich in Langenhorn gerade aussteigen durfte. Bei der Runde dort habe ich mich dann auf die Jacke und ihre Kapuze verlassen, was auch ganz gut funktioniert hat. Immerhin ließ der Regen so gegen 9 nach, und es kam sogar kurz die Sonne zum Vorschein. Zahlen für die Runde: 25 tausend Schritte, 185 Minuten.

Danach gab es wie gestern UKE und Innenstadt, bevor ich mich mit Säften eingedeckt habe und die S1 nach Poppenbüttel erwischen wollte. Da war am Bahnsteig die Rede von Gleisbruch im Citytunnel, aber nachdem dann trotzdem alsbald ein Zug kam, war mir das egal. Nervig fand ich die Frau, die neben mir gleich zwei Telefone herausholte, und ständig auf dem Smartphone rumtelefonierte, während sie auf dem weniger smarten Telefon irgendwas rumtippte. Ich finde ja, Telefonate dürfen gerne draußen bleiben.

In Poppenbüttel bin ich erst außen rumgelaufen, bevor ich mir das Einkaufszentrum nach längerer Abwesenheit mal wieder von innen angesehen habe. Stellt sich raus, dass es da doch ein paar mehr Änderungen gab. Oben ist ein dm-Markt angekündigt, im Untergeschoss wurde der Brunnen beim Juwelier durch einen Bankautomaten der Spaßkasse Schleswig-Holstein ersetzt (und ich dachte, Spaßkassen-Kunden könnten einfach bei anderen Spaßkassen an die Automaten. Die Haspa im Erdgeschoss dürfte da doch reichen?), aber ich hab in der Zeit keine Exercise-Minuten mehr gesammelt. Also bin ich mit 277 Minuten wieder raus zum Bus. Der kam gerade, während ich den zweiten Saft leeren wollte, so dass ich dann doch lieber nochmal einen später genommen habe.

Mit dem bin ich dann bis Volksdorf gefahren, wo mich eine U1 nach Berne gebracht hat, von wo aus ich dann wieder zu Fuß, und mit gezählten Minuten nach Hause bin. Fehlte nur noch ein Einkauf, und dann war auch der Tag im Kasten. Füße sind inzwischen weniger schmerzhaft, ich vermute mal, dass sich die Blasenartigen Bereiche beruhigt haben. Da muss ich morgen nichtmal einen Sonntag einplanen.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

HTML-Tags werden in ihre Entities umgewandelt.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!

tweetbackcheck