Skip to content

USchießungen

Unerfreuliche Meldungen vom vergangenen Wochenende: Da gab es am Freitag erst in El Paso in Texas einen trumpianistisch motivierten Massenmord, wo ein trumpianistischer Terrorist mit Schusswaffen um sich geballert und zwanzig Menschen ermordet hat. Danach ist der Täter wegen seiner weißen Hautfarbe unverletzt verhaftet worden. 

Und kaum waren die Meldungen vorbei, gab es aus Dayton, Ohio Berichte von Schüssen. Da sind neun Personen umgebracht worden, vom Täter ist mir nicht so viel begegnet an Berichten. 

Damit gab es in diesem Jahr schon 292 Fälle von Schüssen, die auf Personen abgegeben wurden. In USA. Nein, die Parkland-Kids haben nicht hinreichend gewirkt. 

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

HTML-Tags werden in ihre Entities umgewandelt.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!

tweetbackcheck