Skip to content

mehr Sport

Den heutigen NAchmittag habe ich im Ortsteil Hohenhorst verbracht, wo der diesjährige Hochhauslauf 'Treppenstürmer' stattgefunden hat. Letztes Jahr gab es noch vier Läufe an vier Tagen, wobei der dritte Lauf hier im benachbarten Hochhaus stattgefunden hat. Entgegen meiner Überlegungen aus dem letzten Jahr bin ich dieses Jahr dann doch nicht mitgelaufen, weil ich a)nicht besonders fit bin, und b) bei nur einer Veranstaltung insgesamt nicht einmal eine ernsthafe Chance auf einen halbwegs respektablen Platz hätte.

Fotos habe ich zwar einige gemacht, aber irgendwie waren da jetzt keine Bilder bei, die ich für so toll halte, dass ich sie hier einstellen will.

Neben der Tatsache, dass dieses Jahr nur ein Lauf stattgefunden hat, sind mir noch weitere Punkte negativ aufgefallen:

  • Das Treppenhaus lag in diesem Haus auf der Rückseite, so dass man von unten überhaupt nichts von den Läufern sehen konnte.
  • Es gab diesmal keine Live-Kameras, mit denen man wenigstens einen Eindruck vom Geschehen oben gewinnen konnte.
  • Das Programm neben den Läufen beschränkte sich darauf, dass die Cheerleader der Blue Devils aufgetreten sind, nachdem alle Läufer fertig waren.

Insgesamt fand ich die beiden Veranstaltungen im letzten Jahr, die ich gesehen habe, interessanter. Aber vielleicht wird's nächstes Jahr ja wieder etwas spannender.

Trackbacks

Compyblog am : Überwacht

Vorschau anzeigen
Zwei Bilder der Veranstaltung vorhin möchte ich dann aber doch zeigen, und zwar geht es darum, dass der Zugang zum Aufzug im Erdgeschoss per Videokamera überwacht wird:Die Kamera klebt in einer Ecke des Hausflursein eher unauffälliger Hinweis an der Wan

Compyblog am : Verrückt?

Vorschau anzeigen
Wer in einem Hochhaus wohnt, fährt ja üblicherweise ganz gerne mit dem Fahrstuhl. Was passiert aber, wenn eine Wohnungsbaugesellschaft auf die Idee kommt, dass man doch einen Wettbewerb veranstalten kann, wie schnell man zu Fuß in das oberste Stockwe

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

HTML-Tags werden in ihre Entities umgewandelt.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen
tweetbackcheck