Skip to content

iPhone 12 Pro Max

Als im Oktober Apple verkündet hat, wann welche neuen iPhones zu kaufen sein würden, war mir schon klar, dass ich erst ab dem 13. November eine Gelegenheit haben würde, mir dieses Jahr mein Wunschgerät zu leisten. Das hatte dann zwei Konsequenzen: Ich habe auf dem 11 Pro Max bewusst nicht das Update auf iOS 14.2 installiert, weil dessen Backup nicht garantiert in ein neues 12 Pro Max eingespielt werden könnte. Und ich habe am Freitag, dem 13. mich beeilt, um in der Innenstadt wenigstens versucht zu haben, ein iPhone am ersten Verkaufstag zu bekommen. Beim Versuch blieb es aber auch schon, weil der Jungfernstore reichlich voll war, und entsprechend Kunden ohne Reservierung kein Angebot machen konnte. Umso überraschter war ich, als Samstag um 9 die Store-App nach der Verfügbarkeit von 12 Pro Max-iPhones meiner Farb- und Speicherpräferenz verkündete, dass welche im Jungfernstore verfügbar wären. Ich bin dann da hingeeilt, und konnte am Eingang zwar keinen Einlass, aber eine Reservierung für 15 Uhr erhalten. Danach hab ich den Rest des Tages etwas umgeplant, um erstmal etwas zu Essen gehabt zu haben, bevor ich zu 15 Uhr im Store wieder einschlagen wollte. Der war wieder gut gefüllt (und das mit reichlich Reservierungen), aber die eigentliche Kauftransaktion ging dafür schmerzarm ab, inklusive direkt auf dem Verkaufstisch drapiertem MagSafe-Qi-Lader und dazu passendem 20-Watt-USB-C-Knubbel. Knapp 1700 Euro ärmer konnte ich dann nach Hause düsen, das 11 Pro Max ein letztes Vorher-Backup machne lassen, und dann das neue iPhone einrichten.

Da kam im ersten Anlauf per Transfer vom alten iPhone ine Minimaleinrichtung raus, aber mit abgeschaltetem 'Find My' kontne der Mac dann doch mal das Backup da reinspülen. Der Schritt, der am wenigsten auf Anhieb geklappt hat, war der Umzug der Uhren. Die Watch-App auf dem neuen iPhone meinte, ich soll nur auf der Uhr bestätigen, aber da kam nichts. Ich hab dann wieder den manuellen Weg genommen, und die Uhr vom alten iPhone unpaired, und dann auf dem neuen iPhone neu verbunden, auf Basis des ebenfalls umgezogenen Backups der Uhrenkonfiguration vom alten iPhone wieder eingerichtet. Hat dann auch 'nur' ne halbe Stunde und Strom in der Uhr gekostet. Für jede der beiden umzuziehenden Uhren. Die dritte, mit dem 11PM verbundene Uhr sollte ja da bleiben. DIe hat dann irgendwann lustigerweise gefragt, ob sie umziehen soll.

So, was halte ich vom neuen iPhone? Naja, es ist dank dünnerer Hülle (von Apple) etwas glitschiger (da hoffe ich noch auf bessere Hüllen), kann gleichzeitig drahtlos Strom in ausreichender Menge tanken und Audio auf dem nicht anderweitig belegten Lightning-Anschluss ausgeben (und ich brauche keine fehleranfällige Lightning-Weiche mehr akut). Von den anderen Daten her ist der Unterschied zum Vorjahres-Pro-Max nicht so riesig, da springt mich kein akuter Fortschritt an, obwohl er bestimmt da ist.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Die Kommentarfunktion wurde vom Besitzer dieses Blogs in diesem Eintrag deaktiviert.

Kommentar schreiben

HTML-Tags werden in ihre Entities umgewandelt.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!

tweetbackcheck