Skip to content

Pod-Mac

Wer gestern verfolgt hat, was ich auf Twitter berichtet habe, darf bemerk haben, dass ich meine Podcast-Produktion vom Windows-Rechner auf mein MacBook Pro umgestellt habe. Dazu kann ich inzwischen einen Rückblick formulieren.

Erstmal ist Audacity beim Starten ziemlich langsam, aber wenn es erstmal läuft, dann ist das Beta-Audacity vergleichbar zu Audacity auf anderen Plattformen. An einer Stelle ist mir das Programm zwar abgestürzt, aber danach hat es durch die Produktion erfolgreich funktioniert. Wenn ich mal davon absehe, dass der VBR-Export aus irgend einem Grund defekt war, bin mit der Arbeit rund um das Programm zufrieden.

Der nächste Schritt, die ID3-Tags, die ich für die Folgen bearbeite, haben auch gut funktioniert. Was ich jetzt noch auf den Mac umziehe, ist die Shownote-Produktion und der Upload zu Podshow. Aber mehr kann ich ja schon mal für den nächsten Podcast auf den Zettel nehmen.

Nachtrag: Okay, in Sachen ID3-Tags habe ich ein Problem. Das Programm, was ich dafür eingesetzt habe, ist offensichtlich nur Shareware. Jetzt bin ich auf der Suche nach einem guten ID3-Tag-Editor, der möglichst die Tags von einer Datei in eine andere Datei kopieren kann, bevor ich die Datei editiere. Sonst fehlt mir ein wesentlicher Schritt in der Podcastproduktion.

Statistiken

Sehr spannend finde ich, was mir die Podshow-Statistiken erzählen: Der dritte Teil des Podcasts von diesem Wochenende ist in den ersten 24 Stunden dieses Monats (für die ich Statistiken habe) bereits häufiger heruntergeladen worden als die anderen beiden Teile. Dabei ist die Teilfolge noch gar nicht offiziell erschienen. Podcatcher können die entsprechend noch nicht entdeckt haben... Faszinierend, wie viele Hegger[tm] hier im Blog rumstöbern.

Vielleicht will ja noch der/die Eine oder Andere sich äußern?

wieder einer durch

So, die Produktion von ComPod #83 ist vollständig abgeschlossen. Alle drei Teile sind produziert, hochgeladen, mit Shownotes versehen, und (zumindest hier im Blog) zur automatischen Veröffentlichung freigegeben. Das macht dann insgesamt eine Produktionszeit von 11 Stunden, inklusive einer Mittagspause und einem Telefonat.

So ganz nebenbei habe ich mir dann auch noch eine kleine Modeerscheinung zugelegt. Übrigens: Twitter hat auch ein eigenes Bildchen für iPhone und Touch-iPod, habe ich gerade festgestellt. :-)

kleines Bildchen

Ich habe gerade mal eine klitzekleine Zeile in das Template dieses Blogs eingebastelt, damit auf dem iPhone und den iPod Touch mein Birnchenbild als Icon für einen eventuellen Webclip genutzt werden kann. Zumindest auf meinem Touch funktioniert das auch schon.

Wer so etwas auch tun will, kann einfach nachlesen, was man dafür tun muss.

Jahresrückblick in zwei Teilen

So, mein persönlicher, podcastförmiger Jahresrückblick ist jetzt zweiteilig geworden. Dann gibt es einen Teil noch dieses Jahr, den anderen Teil eben erst nächstes Jahr. Das wiederrum eröffnet mir die Möglichkeit, das Mitternachtsgeballer in den Podcast mit reinzunehmen. Damit gibt es dann an diesem langen Wochenende dann also doch wieder drei Teile. Als hätte ich's so geplant...

Folge 78

So, die 78. Podcastfolge ist fertig. Ich habe insgesamt rund acht Stunden damit zugebracht, dahin zu gelangen, wo ich aufnehmen wollte, die beiden Teil-Folgen aufzunehmen, wieder zurück zu fahren, und die finalen Dateien zu erstellen.

Der erste Teil erscheint heute Abend um 20:00 MEZ hier, und kurz danach auch im Podshow-Feed, sobald ich dem dortigen System einen Schubs verpasst habe. Viel Spaß damit. :-)

SEO per Post

Komisch, was mich gerade im Briefkasten erwartet hat: Ein Brief einer SEO-Firma, die sich ganz offensichtlich auf mein kleines Blog bezog. Mir wurde in dem Brief angeboten, ich könnte meine Seite für Googles Adwords-Programm optimieren lassen. Nun, entweder bin ich blind, oder ich habe hier keine Werbung. Entsprechend wenig Interesse habe ich an einer Verbesserung meiner Einnahmen daraus. Aber ich bin gerne bereit einen Prozentsatz "meines Budgets" für die Optimierung einzusetzen. x% von 0 Euro ergibt wieviel? Genau: 0 Euro.

kleine Vorschau

Okay, es wird mal wieder Zeit für einen Themenüberblick für den nächsten Podcast.

Für den ersten Teil plate ich einen Blick auf meinen ehemaligen Windowsrechner (möglichst mit dem Klackergeräusch), auf dessen Nachfolger, und was ich von Vista halte.

Der zweite Teil ist reserviert für einen politischen Jahresrückblick. Dabei dürften dann Themen wie die 'Killerspiele', Wahlcomputer von Nedap und in Stiftform, Grundrechtsterrorischden, ein berliner Soziologe, der gerichtlich bestätigt kein Terrorist ist, und alle möglichen anderen Ecken drankommen, die mir dann gerade so einfallen.

Für den dritten Teil habe ich dafür noch keine so genaue Idee. Das wird wohl wieder auf eine Themen-Mischung hinauslaufen, in der der Shuttlestart am 10.1., die Malerarbeiten an der Fassade meines Hauses, und ähnliche Themen vorkommen dürften. Wenn das nicht für ein paar Minuten Material reicht, behalte ich mir aber auch vor, den Teil großzügig zu streichen. Ich muss ja nicht zwingend eine Teilfolge basteln, wenn es da nicht genügend Inhalte für gibt.

Auch diese Woche gilt, dass ich Themenvorschlägen gegenüber aufgeschlossen bin. Wer also Themen hat, zu denen ich mich äußern sollte, darf sich hier gerne per Kommentar (oder Mail) melden. Vielleicht schafft ihr's ja so in die Folge. ;-)

unbrav

Warum hält sich der Bot mit dem Useragent 'gonzo1[P]+http://www.suchen.de/faq.html' vvon der Adresse de-crawler6.suchen.de eigentlich nicht an den Hinweis in der robots.txt, den ich da schon vor einiger Zeit deponiert haben muss, der User-agent: gonzo* jeden Zugriff auf meine Seite verbietet.

Wie ich darauf komme, dass das Viech mein Verbot ignoriert? Naja, dieser Bot ist mir gerade in den Benutzer-Statistiken aufgefallen, weil er gerade massiv Zugriffe auf mein Blog absetzt. Für einen gut trainierten Bot sollte eigentlich ein einziger Zugriff auf die robots.txt ausreichen, um festzustellen, dass er nicht erwünscht ist.


entspannt produzieren

Gerade ist auch der letzte Teil meines experimentellen Podcasts fertiggestellt, hochgeladen und verlinkt. Als Veröffentlichungsfrequenz habe ich mich jetzt für eine Datei pro Tag entschieden. Das heißt, dass der zweite Teil meiner Podcastfolge heute um 20:00 erscheint, und der letzte Teil dann weitere 24 Stunden später. Dass ich gerade rund vier Stunden gebraucht habe, um die knappe Stunde an Podcast fertigzustellen, und nochmal anzuhören, beruht im Wesentlichen darauf, dass ich keine übermäßige Eile aufgewendet habe, um die Dateien fertigzustellen. Ich hoffe doch, dass man das dem Ergebnis auch ansieht, oder besser hört.

Nummer 5

Testweise habe ich gerade mal mein Blog auf PHP5 eingestellt. Wenn es sich nicht so langsam anfühlen würde, könnte man ja glatt die Einstellungen so belassen. Aber bei Antwortzeiten, die eher an Lieferzeiten erinnern, bleib ich wohl doch erstmal bei der veraltenden Version 4.

im Kasten

Ja, ich lebe noch. Ich war heute nur den ganzen Nachmittag und den frühen Abend über unterwegs, um den nächsten Podcast aufzunehmen. Nachdem das jetzt erledigt ist, muss ich den allerdings noch nachbearbeiten, was schätzungsweise auch nochmal eine gute Stunde in Anspruch nehmen dürfte. Dann gibt es aber auch wieder Neuigkeiten. Also: Stay tuned. ;-)

Update in quer

Ich habe mir gerade mal ein kleines Teil-Update im Blogsystem eingespielt. Um nämlich die aktuelle Version der CreativeCommons-Lizenz einzubinden, musste ich zwei Plugins aktualisieren, die nicht über das automatische Spartacus-System aktualisiert werden. Also habe ich mir eine aktuelle Entwicklungsversion heruntergeladen, und aus der die beiden Plugins extrahiert, um die dann in mein Blog einzubauen. Wie man an der korrekten Lizenz sehen kann, hat das wohl ohne größere Probleme funktioniert. 

verspätet

Der nächste ComPod zum Mitnehmen wird sich leider verspäten, unter Umständen bis Morgen früh, weil Podshow gerade einen akuten Anfall von Wartungsarbeiten zu haben scheint. Sowas finde ich ziemlich unpraktisch, aber wenn ich nicht das Webfrontend rankomme, kann ich auch keine neue Folge einstellen.
tweetbackcheck