Skip to content

Instant Messaging Update

Heute gab es Neues von den gestrigen Neuigkeiten

Die Last auf den (Windows Terminal) Servern war angeblich zu hoch, wegen eines Fehlers im Instant Messaging. Eigentlich hätte das Problem im Test aufgefallen sein sollen. Warum da niemand bemerkt hat, dass da was nicht so funktioniert wie erwartet, kann ich auch nur raten. Es werden Wetten angenommen, wie lange es dauert, bis die IM-Funktion wieder aktiviert wird (falls überhaupt).

Der Rest der Firma erholt sich noch von der großen Umstellung am Wochenende (auf die Terminalserver). Dankenswerter Weise bin ich bisher von 'Support'-Anrufen verschont geblieben :-)

Trackbacks

Compyblog am : Die große Umstellung

Vorschau anzeigen
Das hier erinnert mich daran, dass ich die große Umstellung ja garnicht beschrieben habe (vielleicht sollte ich wirklich weniger lesen, was ich da importiere). Also, auf Arbyte[tm] wurde in den letzten Jahren schrittweise auf Thin Clients umgestellt. Zue

Compyblog am : Instant Message, Teil 3

Vorschau anzeigen
Es gibt mal wieder etwas neues zum Instant Messaging in der Firma. Heute früh funktionierte das System mal wieder, aber nur für wenige Stunden, dann war plötzlich wieder Funkstille. Ich habe dann mal unsere Notes-Entwickler gefragt, und die waren total

Compyblog am : Immer wieder Montags...

Vorschau anzeigen
Es war mal wieder so weit: Die Instant-Messaging-Funktion ging heute mal wieder. Bis 8:30. Dann war wieder Stille. So langsam wird's ja zu einer liebgewonnenen Angewohnheit, dass das nicht funktioniert.Nächsten Montag kann ich das garnicht testen, da bin

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

HTML-Tags werden in ihre Entities umgewandelt.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen
tweetbackcheck