Skip to content

AirPoff

Eine Meldung von Apple gab es noch aus dem März: Und zwar war ja noch die Frage offen, wo die vor 1,5 Jahren angekündigte Matte für drahtloses Laden AirPower bliebe. Immerhin war die damals für irgendwann im Jahr 2018 angekündigt, und die (auch) drahtlos ladbaren AirPods legen ja nahe (unter Anderem auf ihrer Packung), dass beide Produkte zusammen erscheinen sollten.

Nun, da hat sich Apple am 29. März zu geäußert: AirPower wird nichts mehr, es gab da unüberwindbare Probleme. Vermutlich stimmten also die Gerüchte, die meldeten, dass Apple vor geraumer Zeit bei der Entwicklung des Produkts (also drahtlos laden, und zwar unabhängig von der Lage der bis zu drei Geräte auf der Matte, unabhängig vom Energiebedarf der Geräte) bemerkt hat, dass da irgendwas zu heiß würde, und konnte keine Lösung dafür finden. Dafür kommt die Absage aber auch noch erstaunlich spät, aber wer weiß, wie lange noch Versuche liefen, irgendwas zu retten. Damit bleiben die inzwischen reichlich angebotenen Qi-Lader von anderen Firmen, die zwar nur ein Gerät laden, beim auflegen eines Geräts keine Infos über dessen Akkustand auf nem iPhone erscheinen lassen, und insgesamt etwas weniger nach High-End aussehen. Die drahtlos ladbaren AirPods erfreuen sich übrigens trotzdem einer so großen Beliebtheit, dass Apple sie Stand 31. März erst nach Ostern wieder in den Läden verfügbar haben will.

tweetbackcheck