Skip to content

Voyakontakt

Meldung aus der 'das hatte ich gar nicht mitbekommen'-Ecke: Die NASA hat bei einer ihrer größten Satellitenschüsseln für das Deep Space Network längliche Hardware-Umbauten benötigt, und konnte in der Zeit nicht mehr an die Voyager 2 senden. Nachdem die Arbeiten erfolgreich beendet sind, gab es da neulich eine erfolgreiche Sendung, die die Sonde auch empfangen und das zurückgemeldet hat. Ein Haken an den Voyager-Sonden ist ja, dass man die nicht mit handelsüblicher Sendestärke erreichen kann, sondern eben schon das große Equipment benötigt. Offenbar erfolgreich.
tweetbackcheck