Skip to content

Six-Fix

Ams Samstag gab es eine 'Kleine' Überraschung, als ich im AEZ zum Apple-Store kam. Da gab es eine kleine Schlange für reservierte iPhones, und ein Store-Angestellter hat mir verraten, dass man wieder reservieren könne, wenn man nicht die Store-App, sondern einen vollwertigen Safari-Browser nehmen würde. Dann hab ich mir einen der Macs geschnappt, und nachdem es so aussah, als gäbe es direkt im Store noch iPhone 6 in schwarz mit 64GB oder 128 GB, habe ich mich bei der Reservierung angemeldet. Da gab es dann aber nur noch die winzige Speichergroße 16GB von den 'kleinen' iPhones. Aber im Jungfernstieg waren noch 64 und 128 zur Auswahl, und so habe ich spontan beschlossen, dass ich mir ruhig was gönnen darf, und ein schwarzes ("Space Gray") iPhone 6 der Speichergröße 128 GB reserviert. Einen Ausflug zum Geldautomaten später war ich schon unterwegs zum Jungfernstieg.

Da gab es auch eine Schlange, aber die war von Absperrungen schon kanalisiert. Bevor ich mich anstellen wollte, hab ich aber kurz im Laden gefragt, ob die Reservierung jetzt sinnvoll war. War sie, meinte der Appleianer, und so hab ich mich draußen angestellt. Da war ich erst verwirrt, weil ein weiterer Aplleianer gerade irgendwas mit einer Gruppe Leute geklärt hatte, die er dann an das eigentliche Ende der Schlange weitergeführt hat. Wie sich später herausgestellt hat, hat er Leuten dabei geholten, ihre Reservierungen noch hinzubekommen. Irgendwann gab es eine Ansage, dass jetzt nur noch 16GB-Modelle in Silber und Schwarz da wären, aber ich bin einfach weiter dageblieben. Nach einer halben Stunde kam ein Store-Angestellter und hat mich zusammen mit zwei weiteren Leuten in den Store geholt. Der erste Mensch, ein Asiate, der offenbar kein deutsch sprach hatte dann das Problem, dass er seinen Namen in der Reservierung nicht wiederfand, und so hat er nach irgendwas gesucht, wo sein name draufstünde. Wir anderen zwei hatten da weniger Probleme, der Kollege wollte nur ein 16GB-Gerät, und meine Reservierung war eindeutig und im System vermerkt. Also weiter zur Kasse, wo ich auf Nachfrage gleich den AppleCare-Plus mit abgeschlossen habe, weil ich das schon seit dem iPhone 4 immer gemacht habe. Knapp 1000 Euro ärmer, bin ich dann breit grinsend noch kurz im Store rumgelaufen, bevor ich draußen noch ein paar tausend Schritte zurückgelegt habe.

Weiter geht die Geschichte dann, nachdem ich zuhause angekommen bin. Da habe ich erstmal das aktive 5S an den rechner gestöpselt, um ein aktuelles Backup zu bekommen (was erst im zweiten Anlauf geklappt hat), dann dem iPhone 5 seine Nano-SIM weggenommen und die dem 6 verpasst, bevor ich das 6 an den Rechner gestöpselt habe. Dann kamen die üblichen Abfragen, iTunes hat das Backup eingespielt, iPhone hat sich danach neugestartet. Dann hat es noch seine Einrichtungsfragen gestellt, inklusive TouchID (hab ich gleich eingerichtet), bevor ich wieder auf iTunes geschielt habe, was ja noch sämtliche Apps auf das Gerät spülen sollte. Es sah allerdings so aus, als wäre iTunes da nach der dritten App stehengeblieben. Weder in iTunes, noch auf dem iPhone war irgendwo Bewegung zu sehen (es scheint so zu sein, dass die Apps erst dann fertig auftacuehen, wenn irgendwas an Installation da fertig ist, vorher sieht man nichts). Dann hab ich irgendwann iTunes gekillt und neu gestartet. Das hat wieder nur wenige Apps aufs Gerät gespült, bevor wieder alles festgefressen aussah. Dann hab ich mal das USB-Kabel kurz rausgezogen und wieder eingesteckt. iTunes hat erst einen Moment gebraucht, bis es den Sync abgebrochen hatte, bevor es gemerkt hat, dass da ja ein iPhone gesynct werden könne. Und dann hat es ein längliches Erst-Backup gemacht, bei dem bummelig 30 GB an Plattenplatz von frei zu belegt gewandelt wurden. Danach hat iTunes mich damit geärgert, dass es erst bummelig 5100 Fotos auf das Gerät geschubst hat, bevor es sich bequemt hat, wieder mit Apps weiterzumachen. Die kamen dann immerhin alle an.

Nachdem iTunes eine sehr zufällige Reihenfolge genommen hat, weiß ich gar nicht, ob ich danach bei jeder App, die Pushmeldungen bringen kann, schonmal reingesehen habe. Die wichtigsten Apps (Ifttt und Boxcar) hab ich schon ausprobiert, Twitter geht auch.

Ersteindruck ist, dass das 6 schon größer ist, aber nicht extrem riesig, was unter anderem von der Rundung Richtung Geräterand unterstützt wird. Auffällig ist aber, dass Apps vergrößert dargestellt werden, die nicht schon an die neue Gerätegröße angepasst sind. Sieht komisch aus, stört aber nicht extrem. Wobei es schon nett wäre, wenn die App-Entwickler beizeiten auf der neuen Größe nativ laufende Apps bauen würden.

Zur Akku-Laufzeit habe ich die Hoffnung, dass iOS 8 insgesamt hilfreich ist, weil es einerseits CPU-Fresser beendet (womit die Nummer enden sollte, dass Akku in Wärme umgewandelt wird. Der versteckte Schuldige, den ich auf den 5S übrigens nie gefunden habe, wurde dadurch bereits geoutet: iCatcher hat Momente, wo er heftig CPU frisst. Wenn das OS das bemerkt, beendet es die App ziemlich hartnäckig. Das finde ich einerseits unpraktisch, weil ich da gehört habe, andererseits dürfte es ein Ansporn sein, die App CPU-freundlicher zu gestalten.)

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

HTML-Tags werden in ihre Entities umgewandelt.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!

tweetbackcheck