Skip to content

Netztina

Das Retina-iPad Mini hat mich gestern noch praktisch den ganzen Tag beschäftigt, aber nicht auf eine positive Weise. Und das kam so:

Auf dem Weg zur Arbeit ist mir in der U-Bahn aufgefallen, dass die App Mr. Reader sich sehr offline gefühlt hat. Ein Versuch im Safari Fefes blog zu öffnen führte nur zu einer obskuren Fehlermeldung von PDP authentication failure. Das NEtz wusste auch keine Lösung, das Problem gab es wohl mal in Australien, wo ein anderer APN eingetragen werden musste, aber aus Deutschland sind mir keine Meldungen begegnet. Dann hatte ich das Glück, das Mini noch mitgenommen zu haben, da habe ich dann (mit einer Büroklammer) die SIM erst aus dem Mitina rausgeholt, und ins Mini gesetzt. Das hatte gar kein Problem mit dem Datenempfang. An der SIM konnte es also auch nicht liegen.

Dann hab ich mir online einen AppleCare-Ansprechpartner gesucht, und um Anruf gebeten. Als der kam, haben wir erst alle möglichen Sachen ausprobiert, bevor der gefragt hat, ob ich nicht eine andere nano-SIM hätte. Ich hab dann mühsam das iPhone 5 aus der Hülle (Griffin Survivor) geschält, da die SIM rausgepuhlt und ins Mitina transplantiert. Das hatte wunderbaren LTE-Empfang und wunderbare Daten. Also läge es nicht am Gerät, meinte er dann. Ich sollte doch mal bei Vodafone nach einer neuen SIM fragen. Das hab ich dann anstelle des Mittags auch gemacht, der Erfolg war aber gering, auch bei der neuen SIM trat der selbe Fehler wieder auf, es müsste also am Gerät liegen, so der Vodafone-Typ, der selbst erklärt hat, kein Techniker zu sein. Ich hab mir dann versucht, einen Termin an eienr der Genius-Bars zu schießen, und wurde in Poppenbüttel zu 15:40 fündig.

Dafür bin ich dann mal auffallend früh von der Arbeit abgehauen, um auch ja pünktlich zu sein. Beim Termin hat Judith, die mich da betreut hat, erst alle möglichen Einstellungen, Setting-Resets und Co ausprobiert, bevor sie sich geschlagen gab. Ihre Empfehlung: Gerätetausch mit Capture, also mit Einsammeln der zum Gerät gehörenden Verpackung, Kabel und so. Dafür musste ich nur nach Hause, weil ich die Packung ja nicht dabei hatte. Die andere Schwierigkeit: Ein Ersatzgerät finden, aber da war im LAger wohl eins vorhanden, was sie mir für eine gute Stunde reservieren könnte. Dank jeder Menge Verkehr und einem Busfahrer, der mich wenige Meter vor der Haltestelle ignoriert hat, wurden aus den geschätzten 60 Minuten mal eben 90, aber das Gerät war noch da, und durfte auf KAsse getauscht werden (mit simulierter Auszahlung wegen Rückgabe des bisherigen Geräts und ebenfalls simulierter Zahlung für das neue Gerät. Dann bin ich wieder nach Hause gefahren (der Stau war noch schlimmer, gut, dass ich keinen eiligen Termin mehr hatte), hab das (wieder weiße) Mitina ausgepackt, SIM reingebastelt und an den Rechner angestöpselt. Während iTunes noch die Apps da draufspielt, habe ich dem Gerät mal den WLAN-Zugang abgenommen und ausprobiert, ob es ins Mobilnetz kommt. Ergebnis: Der selbe blöde PDP authentication failure. nachdem sowohl SIM als auch Gerät getauscht sind, geht mein Verdacht auf die Software bzw. das Carrier-Profil. Der APN web.vodafone.de scheint zwar nicht falsch zu sein, aber irgendwas funktioniert da trotzdem nicht. Und Fehler in zwei Geräten und zwei SIMs halte ich dann doch für zu unwahrscheinlich.

tweetbackcheck