Skip to content

Snowdokumentlos

In der vergangenen Woche ist mir schon die Meldung begegnet, dass Snowdens vier Laptops nur eine Ablenkung gewesen wären, am Freitag kam dann noch raus, dass der Mann gar keine Dokumente mit nach Russland gebracht hat. Nachdem bis jetzt keine einzige Aussage von Snowden als Lüge enttarnt wurde, neige ich dazu ihm zu glauben. Für die Idioten, die behauptet haben, Snowden würde die Geheimdienst-Informationen ja nur verkaufen, lässt das nicht so unheimlich viel Spielraum mehr. Übrigens stellt Snowden ohne Dokumente auch ein weniger gutes Ziel für die US-Geheimdienste dar, weil die so nicht rausbekommen können, was für Veröffentlichungen jetzt noch alle kommen können aus Snowdens Archiv. Mindestens dem britischen GCHQ geht ja der Arsch auf Grundeis, weil die vor einer Veröffentlichung immer noch Angst zu haben scheinen, aber der Fallout dürfte auch für die NSA immer noch nicht erledigt sein. Hoffentlich.

ComPod #398:Autokel, Teil 3

Tech, Mafia. Mit Retail-Chefin, Einladung, VG-Worteil und mehr.

Im dritten Teil des Podcasts für diese Woche befasse ich mich mal wieder mit den Meldungen aus der Technik-Ecke. Mit dabei: 

  • Fanboi
    • 2% Crash
    • C Halbierung
    • Pixdichtrücht
    • 7.0.3 gerüchtet
    • Trade UK
    • Minidick
    • Retail-Chefin
    • Vermin
    • Einladung
    • Maverapps
    • Lagensoren
  • Kommenturteil
  • Goodorsement
  • D-Loch
  • Mafia
    • VG Worteil
  • Sonst noch

Für Musik sorgt dabei PS22-Chorus und Phillip Phillips mit dem Titel 'Wonderwall'.

Länge: 46:36, 42,7 MB.

Feedback hier, per Mail oder bei Twitter ist übrigens immer noch ausdrücklich erwünscht. ;-) In iTunes könnt ihr den ComPod übrigens auch ganz einfach abonnieren, mit einem anderen Podcatcher den Podcast-Feed oder den Bitlove-Feed nutzen.

ComPod #398:Autokel, Teil 2

Politik. Teil zwei von zwei. Mit Restregierung, Qwahlfolgen, Wirtschaft und mehr.

Im zweiten Teil des Podcasts für diese Woche befasse ich mich mal wieder mit der Politik. Mit dabei: 

  • Restregierung
    • BBG
    • Hartzrat
    • Enerschlag
    • Ungleichstellung
    • Gleichstellung
    • BMWU
    • BBGschluss
    • Brüssklage
    • CSpendU
  • Qwahlfolgen
    • SPSchleunigung
    • Grünterschiede
    • Nichtshofer
    • Mittelungrün
    • Merkundestlohn
    • Mindestbedingung
    • Sondritt
    • Grüntritt
    • Mindestshit
    • GroKohandlung
  • Wirtschaft
    • Infla1,4
    • IWSpät
    • BAterschied
    • Irlaussicht
    • Ökumneu
    • CO2-Unigung
    • StagnUN
    • USenat
    • USchrift
    • Herbstachten

Für Musik sorgt dabei PS22-Chorus mit dem Titel 'Kings&Queens'.

Länge: 54:24, 49,9 MB.

Feedback hier, per Mail oder bei Twitter ist übrigens immer noch ausdrücklich erwünscht. ;-) In iTunes könnt ihr den ComPod übrigens auch ganz einfach abonnieren, mit einem anderen Podcatcher den Podcast-Feed oder den Bitlove-Feed nutzen.

ComPod #398:Autokel, Teil 1

Politik. Teil eins von zwei. Mit Terror, Schnüffelei und mehr.

Im ersten Teil des Podcasts für diese Woche befasse ich mich mal wieder mit der Politik. Mit dabei: 

  • Terror
    • Eurosur
    • Länderbot
    • Geheimpau
    • Pilangst
    • Pautails
    • Libi
  • Noblöd
  • Schnüffel
    • 2009-Verdacht
    • Lavageld
    • T-Schirm
    • Britjagd
    • Laptöpfe
    • Lavakurz
    • Kontaktsammlung
    • Mordhilfe
  • Tebartz

Für Musik sorgt dabei PS22-Chorus mit den Titeln 'Alibi' und 'Closer to the Edge'.

Länge: 50:49, 46,6 MB.

Feedback hier, per Mail oder bei Twitter ist übrigens immer noch ausdrücklich erwünscht. ;-) In iTunes könnt ihr den ComPod übrigens auch ganz einfach abonnieren, mit einem anderen Podcatcher den Podcast-Feed oder den Bitlove-Feed nutzen.

Schulddach

In USA droht mal wieder eine Schuldengrenze. Vorher hatte mal jemand ermittelt, dass die bisherige Grenze am 17.10. erreicht würde, und wenn sich die Parlamentarier nicht bis dahin geeinigt hätten, dürfte das Land keine neuen Schulden aufnehmen, was dazu führen würde, dass nicht mehr alle Verbindlichkeiten bezahlt werden könnten. Das hieße dann, dass entweder Kredite oder Sozialleistungen nicht mehr bezahlt würden. Ersteres wäre für die Die Märkte schlecht, letzteres für die Empfänger der Leistungen.

Am letzten Tag davor haben die Repöblikaner ihre Blockadehaltung dann doch mal aufgegeben, und einen Haushalt für ein paar Monate zusammen mit Schuldenaufnahme bis Februar erlaubt. Sollten die Teebeutel doch nicht das ganze Land in die Pleite führen dürfen...?

Gründierende

Die Meldung ist zwar schon in der NAcht zu Mittwoch gewesen, hier aber noch nicht aufgetaucht: Die Grünen haben nach der zweiten Runde Gesprächen mit CDU und CSU beschlossen, auf das Angebot einer Koalitionsverhandlung zu verzichten. Damit reden die Unions-Vertreter dann nur noch mit der SPD, wobei rechnerisch (und nur da) auch eine Koalition mit den Linken möglich wäre, oder die Option der Rot-Rot-Grünen Mehrheit, oder die Minderheitsregierung der CDU/CSU, die die fehlenden fünf Mandate durch Inhalte überzeugen müsste. Und wenn das alles nicht ausreicht, müsste der Bundespräsident die Regierungsbildung für gescheitert erklären und Neuwahlen veranlassen.

Ich halte es für wahrscheinlich, dass die SPD mal wieder ihr gesamtes Parteiprogramm vergisst, und mit Merkel und Seehofer ins Bett steigt. Dann gäbe es faktisch keine Opposition im Bundestag, Themen wie Vorratsdatenspeicherung, mehr Überwachung und noch mehr Lügenschutzgeld sind dann praktisch gesetzt. Dafür gibt es dann einen bestenfalls formalen Mindestlohn, die Seehofersche Maut für alle Nicht-Bayern, und weitere vier Jahre Alternativlosigkeit.

20 Monate OP-frei

...und dann war da noch die OP, die dann auch schon zwanzig Monate her ist. Wenn man mal davon absieht, dass das Auge seit Juni im kurzsichtigen bereich unterwegs ist, gibt es da auch keine Auffälligkeiten mehr, seit vor inzwischen auch schon über einem Jahr der Nachstar mit Laser beseitigt wurde. Damit habe ich dann auch den nicht ganz so großen Rekord eingestellt, seit über einem Jahr nicht mehr in einem Krankenhaus gewesen zu sein. Aus dem Anlass habe ich mich diese Woche wieder an der Musikauswahl im Podcast ausgelassen, was es dann ab Freitag zu hören gibt. Mein Lieblingsschulchor ist ja für den neuen Jahrgang noch sehr sparsam mit Veröffentlichungen, wobei ich so das dumpfe Gefühl habe, dass der 2014er Jahrgang mal wieder etwas ausdruckstärker sein könnte, wenn ich mir so das erste (und bisher einzige) offizielle Video ansehe.

BMWU

So ein Zufall, da hat die CDU doch glatt von mehreren Großaktionären des Autokonzerns BMW wirklich großzügige Spenden bekommen. Anders als bei den Hoteliers steht auch nicht zu vermuten, dass mit der Spende der Wunsch verbunden sein dürfte, dass sich die CDU revanchieren möge. Sicher ist es nur Zufall, dass eine gewisse Bimbesregierung in der EU sich gerade extrem gegen schärfere Abgasnormen gewehrt hat. Der Verdacht der Bestechlichkeit kann bei solch einer Konstellation natürlich nie entstehen, wo denke ich da nur hin?

Appletail-Chefin

Neues von der Firma mit dem Obst: Die haben nach ziemlich langer Suche eine neue Person für den Chefposten der Verkaufssparte gefunden. Die bisherige Chefin einer Modemarke, von der ich bisher nichts gehört hatte, soll besser geeignet sein als ihr Vorgänger. Der war ja von einem Elektro-Discounter gekommen und hatte eigenartige Ideen, was die Verbesserung der Läden anging. Ich werde erstmal abwarten, bevor ich mir eine Meinung bilde über die neue Chefin. Die tritt ihren neuen Job aber ohnehin erst nach dem Jahreswechsel an, wenn ich das richtig mitbekommen habe.

Adressbuch-Schnüffler

Neues vom Schnüffel: Die NSA schnüffelt nicht nur Netz-Verbindungsdaten (Marina) ab, sondern schnappt sich auch Adressbücher in digital. Offiziell geht es nur um Terroristen, aber die Verteidigung ist wie üblich unglaubwürdig. Denn netürlich können die Schnüffler keine Anschläge vorweisen, die sie verhindert hätten, und umgekehrt kann man ihnen Anschläge vorhalten, gegen die sie offenbar nichts oder nicht genug unternommen haben. Und so läuft es wieder darauf hinaus, dass man den Schnüfflern glauben müsste, wozu ich immer noch keinen Anlass erkennen kann.

Unnews

In den letzten 24 Stunden scheint nichts wichtiges passiert zu sein. Die Medien echauffieren sich über einen besonders spendablen Bischof, der vor allem sich selbst Gutes getan hat, irgend welche US-Wirtschaftsfritzen haben den Bankpreis bekommen, der nur nach Herrn Nobel benannt ist, und ansonsten ist ein kostenpflichtiges Update eines Betrübssystems aus Redmont vor dem erwarteten Termin verfügbar.

Ich finde ja spannender, dass in Routern von D-Link vermutlich schon seit Jahren ein Hintertor offensteht, was jetzt erst dadurch bekannt wurde, dass mal jemand den Code der Firmware analysiert hat. Ansonsten hat einer der selteneren Podcasts in meinem Podcatcher mal eine Folge zur ganzen Schnüffel-Thematik rausgelassen. Nachdem da auch auf historische Zusammenhänge eingegangen wird, habe ich trotz intensiver Nachrichtenschau noch Neues gelernt.

T-Wachung

Der T-elekom wurde dann mal aufgefallen, dass seit Juni bekannt ist, dass der US-Geheimdienst NSA alle Kommunikation von Nicht-US-Bürgern überwachen darf, und das auch ausgiebig tut. Um dagegen vorzugehen hat das rosa T am Samstag eine Idee vermeldet: Man wolle E-Mails, die an Adressen in Deutschland gingen, doch nur auf dem deutschen Staatsgebiet übertragen. Wann wohl mal jemand der T-elekom verrät, dass mit den SINA-Boxen, die sie reichlich in ihrer Infrastruktur stehen haben dürfte, deutsche Bedarfsträger (Polizei, und sämtliche Geheimdienste) Zugriff auf sämtliche im T-Netz übertragenen Daten erlangen können? Und dann ist da ja auch schon bekannt geworden, dass Inlands- und Auslandsgeheimdienste fleißig Daten mit ausländischen Geheimdiensten tauschen. NSA und GCHQ müssen die Mails also gar nicht selbst abfangen, es reicht völlig, wenn BfV und BND das tun. Aber bis die Verantwortlichen bei den Meldungen sind, könnte noch der eine oder andere Monat ins Land gehen.

Ungleichstellung

Eine Zeitung berichtet, dass das Finanzministerium beliebt, ein Urteil des Bundesverfassungsgerichts kreativ auszulegen. Das Urteil, um das es geht ist das, mit dem die Ungleichbehandlung gleich- undverschiedengeschlechtlicher Paare im Steuerrecht als verfassungswidriggeurteilt wurde. Das Finanzministerium hat laut der Zeitung einen Anwendungserlass geschrieben, mit dem Finanzämter angewiesen werden, gleichgeschlechtliche Paare nur insofern wie verschiedengeschlechtliche Paare zu behandeln, wie es die Buchstaben des Urteils ausdrücklich vorschreiben. So sollen verschiedengeschlechtliche Partner sich nicht gegenseitig als Angehörige benennen dürfen und auch keine gemeinsamen Bescheide vom Amt bekommen.

Ich bin ja kein Jurist, aber für mich sieht das so aus, als würde das Finanzministerium (wer ist da nochmal verantwortlich? Ein Schäuble?) die Verfassung brechen wollen. Nachdem bei den Inlandsgeheimdiensten gerade Schnüffler frei geworden sein sollten, die bisher Abgeordnete der Partei die Linke beschnüffelt haben: Wie wäre es mit der verfassungsfeindlichen Organisation Finanzministerium, mit ihren tausenden an Anhängern im ganzen Land? Die sind sogar in öffentlichen Verzeichnissen aufgeführt, und entsprechend leicht zu finden und zu überwachen.

Nobel-Rest

Nach den Nobelpreisen für Medizin und Physik ging es am Mittwoch noch weiter mit dem Preis für Chemie-Forschung, der an drei Amerikaner vergeben wurde für deren Entwicklungen im Bereich der Simulation. Donnerstag gab es den Literaturnobelpreis, der an eine Autorin aus Kanada ging, von der ich noch nie gehört hatte, die aber angeblich ganz bekannt sein sollte. Der absurdeste Preis kam dann am Freitag mit dem Friedensnobelpreis (ich verweise für die Absurdität einfach mal darauf, dass und wann ein gewisser Herr Obama den bekommen hat).

In der Liste der Kandidaten standen neben Chelsea (früher Bradley) Manning und Edward Snowden auch Malala Yousafzai, die vor einem Jahr in Pakistan von einem Talib in den Kopf geschossen bekam, und trotzdem noch dem Täter vergeben kann, und gerade erst dem Friedensnobel-Obama mitgeteilt hat, dass der mit den Drohnen-Morden Terrorismus fördert.

Die alle haben den Preis nicht bekommen. Stattdessen geht der Nobelpreis an die Organisation der C-Waffen-Kontrolleure, die in Syrien gerade C-Waffen dokumentieren und letztlich vernichten sollen. Da frage ich mich doch (mal wieder) was haben die Politiker geraucht, die den Preis vergeben?

ComPod #397: NSchmelzA, Teil 3

Tech, Mafia. Mit MavGM, DrOssel2, Flex und mehr.

Im dritten Teil des Podcasts für diese Woche befasse ich mich mal wieder mit den Meldungen aus der Technik-Ecke. Mit dabei: 

  • Fanboi
    • MavGM
    • Cuekauf
    • Quarmin
    • Syrah
    • Padmin
    • Bartmin
    • Grutails
    • Kaufbereitung
    • Misehauptung
  • Hackdobe
  • Nobel
  • DrOssel2
  • Mafia
    • Maforder
  • Faceteil
  • Flex

Für Musik sorgt dabei PS22-Chorus und Phillip Phillips mit dem Titel 'The Trolley Song'.

Länge: 53:36, 49,1 MB.

Feedback hier, per Mail oder bei Twitter ist übrigens immer noch ausdrücklich erwünscht. ;-) In iTunes könnt ihr den ComPod übrigens auch ganz einfach abonnieren, mit einem anderen Podcatcher den Podcast-Feed oder den Bitlove-Feed nutzen.

tweetbackcheck